HomeBlogAndere schreiben lassen

Andere schreiben lassen

schreiben lassen

Heutzutage ist das “andere schreiben lassen” sehr populär geworden. Business And Science und der Blog konzentriert sich stark auf dem Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten. In diesem Beitrag möchten wir etwas über den Tellerrand hinaus schauen. Ghostwriting wird in der heutigen Gesellschaft nur mit dem Schreiben der Examensarbeit und anderen wissenschaftlichen Arbeiten assoziiert. Dabei steht das Ghostwriting lediglich für das Schreiben eines Textes für eine andere Person. Somit lassen Menschen einen anderen in seinem Namen schreiben. Wie Sie sehen können, wird Ghostwriting zu Unrecht nur mit der wissenschaftlichen Branche in Verbindung gebracht.

Biographie oder Erzählung schreiben lassen

Speziell Biografien und Erzählungen sind zurzeit sehr gefragt. Früher konnten sich nur Reiche und Prominente eine eigene Biografie schreiben lassen, so tauchen gegenwärtig im Internet immer häufiger Seiten und Werbungen auf, die auch anbieten, für Normalsterbliche Biographien schreiben zu lassen. Natürlich verfasst bei solchen Angeboten kein „bekannter“ Ghostwriter eine Biographie. Sie werden sich jetzt wundern, wie kann ein Ghostwriter bekannt sein – schließlich widerspricht sich das der eigentlichen Idee. Teilweise haben Sie da natürlich recht. Allerdings befinden sich auch unter den Ghostwritern echte „Stars“ wie z.B. Jon Favreau – der Redenschreiber von u.a. John Kerry, Barak Obama. Der US-Präsident hat sich zahlreiche Reden von Favreau schreiben lassen und keiner protestierte, dass Barak Obama nicht selbst die Reden verfasst hat.

Dozenten sind nicht besser

Zu den größten Kritikern des „Schreiben lassens“ zählen u. a. Dozenten. Doch lassen Sie sich nicht von diesen Heuchlern blenden. Während Sie eine Examensarbeit schreiben, nutzen Sie sicher auch Journals als Quellen. Haben Sie sich schon mal gefragt, wer diese Artikel verfasst? Nein, brauchen Sie nicht, schließlich steht es am Ende eines Artikels: Prof. X. Häufig stimmt allerdings diese Angabe nicht. Der wirkliche Autor ist ein Doktorstudent oder Doktor, der vom Doktor/Prof. beauftragt wird, einen Artikel zu einem bestimmten Thema zu verfassen. Überzeugt den Doktor/Prof. der Artikel nicht, so muss der wirkliche Autor nachbessern. Schlussendlich wird dieser vom Prof. bei dem Verlag eingereicht. Soviel zum Thema „Lass andere schreiben“ und Doppelmoral.

Comments(0)

Leave a Comment