HomeBlogAusländische Studenten in Deutschland

Ausländische Studenten in Deutschland

ausländische Studenten

In der heutigen mobilen Zeit gibt es keine Grenzen – vor allem wenn es um junge Menschen geht, die ständig auf der Suche nach dem Neuen sind. Das Studium ist eine intensive Zeit, während dessen die Studenten viel reisen oder ein Studium in einem fremden Land aufnehmen. Wie sich aus vielen Studien herausstellt, präferieren immer mehr Studenten das Studium im Ausland. Immer mehr ausländische Studenten wählen deutsche Universitäten, und immer öfter ist das ihre erste Wahl.

Junge Menschen kommen aus der ganzen Welt nach Deutschland, um zu studieren. So sehen die Statistiken aus:
– Die Majorität (rund 35 Prozent) der Studenten, die aus dem Ausland die nach Deutschland kommen, haben eine asiatische Herkunft
– Auf dem zweiten Platz mit 27 Prozent platzieren sich ausländische Studierende aus Osteuropa
– Die dritte Position gehört den Auslandsstudenten aus Westeuropa, 19 Prozent aller ausländischen Studenten kommen aus dieser Region.
– 10 Prozent der Studenten aus dem Ausland stammt aus Afrika
– 8 Prozent aller ausländischen Studenten kommt aus Amerika

Warum wählen so viele Studenten deutsche Universitäten?

Warum studieren so viele ausländische Studenten in Deutschland? Gute Bedingungen überzeugen viele:
– Attraktive Angebote der Universitäten sind ein wichtiges Kriterium.
– Viele ausländische Studenten zieht es nach Deutschland wegen des guten internationalen Rufs der Hochschulen. Sie genießen weltweit hohe Anerkennung, sowohl unter Studierenden als auch Arbeitgebern.
– Gute berufliche Perspektiven nach dem Studiumabschluss an einer der deutschen Unis sind ein starkes Argument für das Studium in Deutschland. Viele Studenten bleiben nach dem Studium in Deutschland und verwirklichen ihre beruflichen Pläne, besonders wenn die Entlohnung und Weiterbildungs- sowie Weiterentwicklungsmöglichkeiten besser sind.
– Deutschland ist multikulturell. Multikulturalität der Gesellschaft ist eine Anreiz für viele junge Menschen, die auf internationale Erfahrungen setzen und ihren kulturellen Horizont erweitern wollen.
– Anerkennung von Studienleistungen wurde aufgrund des Der Bologna-Prozesses verbessert, sodass das Studium in einem anderen Land kein Problem mehr ist.
– Finanzielle Mittel stehen den ausländischen Studenten immer seltener im Weg. Verschiedenen Programme wie Erasmus, Erasmus Plus oder Erasmus für Jungunternehmer helfen das Studium im Ausland finanziell zu fördern.
– Deutsche Universitäten sorgen dafür, dass Informationen zum Aufenthaltsrecht etc. den ausländischen Studenten zugänglich sind. Überdies sind immer mehr Behörden kompetent, den nicht deutschsprachigen Studenten zu helfen und diese zu beraten.

Comments(0)

Leave a Comment