HomeBlogDarf man sich eine Rede schreiben lassen?

Darf man sich eine Rede schreiben lassen?

Darf man sich eine Rede schreiben lassen?

Heutzutage hört und liest man viel vom Beruf des Redenschreibers, der beispielsweise für Politiker oder für Personen aus Wirtschaft und Kultur tätig ist. Doch immer wieder taucht in diesem Zusammenhang auch die Frage auf, darf man sich eine Rede schreiben lassen?
Hierauf lässt sich antworten, dass es grundsätzlich nicht verboten ist, das Talent und die rhetorischen Fähigkeiten eines guten Redenschreibers zu nutzen, während man sich selbst denjenigen Dingen widmen kann, die man am besten kann. Zum Beispiel der Politik oder der Lenkung eines Konzerns.

Viele große und bekannte Männer taten es

Die bedeutsame Frage: darf man sich eine Rede schreiben lassen, wurde im Verlaufe der Geschichte schon oft mit einem eindeutigen Ja beantwortet, denn viele bedeutende Männer nutzten des Talent eines Redenschreibers. So ist bekannt, dass beispielsweise der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, John F. Kennedy, die Frage darf man sich eine Rede schreiben lassen oder nicht, dergestalt für sich selbst beantwortete, indem sich nicht nur seine Reden von dem brillanten Rhetoriker Ted Sorensen, sondern auch seine bekanntesten Publikationen, Artikel und Bücher schreiben ließ. Darf man sich eine Rede schreiben lassen? Ja, man darf und es ist weder eine Schande, noch ein Stigma, denn der Beruf des Redenschreibers, so etwa für Politiker, ist heutzutage längst ebenso legitim, wie die Tätigkeit des Bodyguards. Und erst unlängst war in der etablierten Frankfurter Allgemeinen Zeitung eine große Annonce abgedruckt, wonach das Bundespräsidialamt ganz offiziell einen Redenschreiber suchte. Es ist also mehr als nur legitim, beispielsweise kompetente Ghostwriter als Redenschreiber zu engagieren. Wo man diese findet? Nun unter anderem finden sich kompetente Ghostwriter bei vielen renommierten Agenturen, die eigens über einen Pool talentierter Kandidaten verfügen.

Darf man sich eine Rede schreiben lassen?

Ja, man darf sich eine Rede schreiben lassen. Es ist nicht nur legitim, sondern durchaus angebracht, denn als Persönlichkeit des öffentlichen Lebens ist man regelrecht in der Verpflichtung, sein Publikum nicht zu enttäuschen. Hier finden Sie Rat und Hilfe! Und nicht zu vergessen ist auch der Aspekt, dass die Redenschreiber inzwischen eine eigene Zunft bilden, die auf kontinuierliche Aufträge angewiesen ist.

Comments(1)

  • Dirk
    1 März 2016, 19:47  Antworten

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag!

Leave a Comment