HomeBlogGhostwriter als Lebenspartner – Teil 1

Ghostwriter als Lebenspartner – Teil 1

Ghostwriter als Lebenspartner

Ghostwriter sind normale Menschen, die wie jeder andere ihre Arbeit ausüben, Familien gründen und Freunde haben. Sie genießen zwar irreguläre Arbeitszeiten und somit organisieren sie sich selbst ihren Tagesplan, aber Kunden können sie jederzeit mit einem Auftrag überraschen und ihre Pläne durchkreuzen. Das Privatleben kann darunter leiden. Als Partnerin eines Ghostwriters muss man dem Partner gegenüber sehr nachsichtig sein, ansonsten ist die Beziehung zum Scheitern verurteilt.

Vollzeitjob und sogar mehr

Normalerweise arbeiten Menschen ca.8 Stunden täglich. Nach der Arbeit gönnen sie den Feierabend. Am Wochenende genießen sie Freizeit mit ihrer Familie und Freunden. So sieht der Alltag von Millionen wenn nicht sogar von Milliarden von Menschen aus. Bei Selbstständigen wie Schauspielern oder Fotografen ist allerdings die alltägliche Routine unvorstellbar. Der Tagesplan hängt von den jeweiligen Aufträgen ab. So ist es ebenfalls bei einem Ghostwriter, der sich mit dem Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten hauptberuflich beschäftigt. Obwohl Ghostwriter selbst entscheiden, wie viele Aufträge sie annehmen und lediglich eine Frist einhalten müssen und somit ihre Arbeitszeit selbst organisieren, können sie in der Wirklichkeit nicht alles planen. Die Kunden können Ghostwriter zu jeder Tageszeit überraschen (mit einer Ergänzung, Nachbesserung oder Extrawünschen). Und die Partnerinnen müssen es tolerieren.

Vorteile bei einem Ghostwriter als Lebenspartner

Ghostwriter als Lebenspartner hat seine Vorteile. Der Partner hat üblicherweise sein Büro zu Hause, so dass er immer zu Hause erreichbar ist. Der Ghostwriter kann seiner Partnerin am Morgen beim Einkaufen helfen oder Kinder zum Kindergarten bringen und erst später z.B. eine Vorlage für eine Hausarbeit oder Diplomarbeit am Computer verfassen. Darüber hinaus hat er keinen Chef, der ihn stresst und somit bringt er seine Probleme nicht mit nach Hause. Und jeden Tag muss die Frau nicht seine Hemden bügeln und in aller Herrgottsfrühe aufstehen, um ihrem Liebsten Frühstück vorzubereiten. Neben den zahlreichen Vorteilen gibt es jedoch auch eine Reihe von Nachteilen. Mehr darüber im nächsten Blogeintrag.

Comments(0)

Leave a Comment