HomeBlogGhostwriter für Self-Publishing

Ghostwriter für Self-Publishing

Ghostwriter für Self-Publishing

Dass Ghostwriter Biographien und wissenschaftliche Arbeiten verfassen, ist mittlerweile vielen Menschen bekannt. Wir haben auch bereits von Dating-Ghostwritern berichtet. Ein weiterer Bereich, in dem sich Ghostwriter etabliert haben, ist das Self-Publishing. Auf diversen Self-Publishing-Portalen kann jeder zum Autor werden und seine Werke kostenlos veröffentlichen. Für jedes verkaufte Ebook erhält das Self-Publishing-Portal eine Provision von 20-85 % des Kaufpreises. Allerdings gibt es einige Autoren, die eine sehr hohe Veröffentlichungsfrequenz von Ebooks haben, die langfristig von einem Autor nicht eingehalten werden kann. Ein Autor muss immer wieder Pausen einlegen, um kreativ zu bleiben. Setzt ein Autor auf Quantität anstatt auf Qualität, verliert er schnell seine Leserschaft. Um dennoch eine hohe Veröffentlichungsfrequenz sowie Qualität aufrechtzuerhalten, engagieren diese Autoren Ghostwriter für Self-Publishing.

Ghostwriter für Self-Publishing werden ausgenutzt

Ähnlich wie bei wissenschaftlichen Arbeiten bleibt der Auftragnehmer im Hintergrund. Der Auftragnehmer informiert die Leserschaft allerdings nicht darüber, dass er gemeinsam mit Ghostwriter die Autoren des Werkes sind.
Etablierte Autoren verdienen mit Ebooks 6-stellige Beträge jährlich. Die Ghostwriter für Self-Publishing leben meistens in Asien und verfassen die Ebooks nach gewissen Vorgaben. Zwar erhält der Ghostwriter eine Vorlage, doch für die Kreativität ist er selbst verantwortlich. Der Autor bekommt die Arbeit und passt das Werk seinen Wünschen nach an, was i. d. R. 1-2 Wochen beansprucht. Der Ghostwriter wird pro Werk mit einem niedrigen 3-stelligen Betrag honoriert. Somit erhält der tatsächliche Ghostwriter lediglich einen Bruchteil des Gewinns.
Leider werden nicht alle Autoren gerecht honoriert. Business And Science ist über die alarmierenden Zustände besorgt und möchte auf diese Problematik die Ebook-Leser aufmerksam machen. Menschen werden aufgrund der Notlage in ihrem Land “organisiert” ausgenutzt.

Self-Publishing-Portale auch für wissenschaftliche Arbeiten

Übrigens gibt es auch Self-Publishing-Portale, bei denen Sie z.B. Ihre Hausarbeit oder Seminararbeit veröffentlichen können und somit ein passives Einkommen haben. Allerdings rechnen Sie nicht mit einem großen Einkommen, denn wissenschaftliche Arbeiten verkaufen sich generell nicht so gut wie Erzählungen.

Comments(0)

Leave a Comment