HomeBlogGhostwriter Kosten pro Seite

Ghostwriter Kosten pro Seite

Ghostwriter Kosten pro Seite

Viele Studenten fragen, was kostet Ghostwriting pro Seite. Die Frage nach den Kosten bei der Dienstleistung Ghostwriting ist sehr individuell und der Preis der Leistung hängt von vielen Faktoren ab:

  • Studiengang: Ein relevanter Faktor ist das Fachgebiet. Braucht der Student eine wissenschaftliche Arbeit in Chemie, so ist das Honorar pro Seite üblicherweise höher als bei einer Arbeit in Soziologie.

  • Thema: Handelt es sich um ein typisches Thema, zu dem schon mehrere Arbeiten entstanden sind und zu dem viele Literaturpositionen zugänglich sind, ist die Arbeit preiswerter. Sollte ein innovatives oder ein untypisches Thema realisiert werden, so steigt der Preis.

  • Typ der Arbeit: Typ der Arbeit beeinflusst das Honorar: ein Referat oder eine Hausarbeit ist deutlich billiger als eine umfangreiche Masterarbeit mit Praxisbezug. Literaturarbeiten sind nicht so zeitintensiv wie praxisbezogene wissenschaftliche Arbeiten.

  • Beitrag des Auftraggeber: Liefert der Auftraggeber eigene Dateien/Gliederung/ verfasste Textabschnitte/Literaturpositionen so fällt das Honorar niedriger aus. Je mehr sich der Auftraggeber in das Verfassen der Vorlage engagiert, desto günstiger ist das Angebot.

  • Seitenzahl: Je mehr Seiten bestellt werden, desto höher fällt das Honorar pro Seite aus. Die Seitenzahl zeugt von Komplexität und Vertiefung in Thema. Damit geht der Zeitaufwand einher, der den Preis steig lässt.

  • Deadline: je weniger Zeit dem Ghostwriter für das Verfassen einer Vorlage gegeben wird, umso kostenintensiver wird der Auftrag. Niemand schreibt 15 Seiten über die Nacht. Dringende Vorlagen sind deutlich teurerer als Arbeiten mit entsprechenden zeitlichen Rahmen.

  • Folgeaufträge: Stammkunden bekommen sehr oft Ermäßigungen bei Folgeaufträgen.

  • Besondere Wünsche: Hat der Auftraggeber besondere Wünsche bezüglich der bestellten Vorlage, so muss er mit zusätzlichen Kosten rechnen.

  • Agentur: Die Preise bei Ghostwriting-Agenturen sind höher als bei Privatanbietern. Bei Agenturen ist das Angebot breiter, d.h. die Arbeit wird nicht nur geschrieben, sondern auch formatiert, lektoriert und einer Plagiatsprüfung unterzogen. Überdies kommt es zu keinem direkten Kontakt zwischen dem Auftraggeber und den Ghostwriter, d. h. dass sie keine Personaldaten austauschen müssen und somit bleiben sie anonym.

Es lassen sich keine allgemeine Kosten pro Seite nennen, erst nach der Berücksichtigung der oben genannten Faktoren lässt sich ein adäquater Preis bestimmen.

Comments(0)

Leave a Comment