HomeBlogGrassomania – Günter Grass wirkt nach

Grassomania – Günter Grass wirkt nach

Günter (Wilhelm) Grass ist im Oktober 1927 in Danzig (damals war es noch Freie Stadt Danzig) zur Welt gekommen. Er war ein deutscher Schriftsteller, Maler, Grafiker und Bildhauer. Nach dem Studienabschluss der Grafik und Bildhauerei hatte Günter Grass mit seinem Debütroman „Die Blechtrommel “ seinen literarischen Erfolg gefeiert. Das Buch überstrahlt alles andere vom Autor, das in nachfolgenden Jahren veröffentlicht wurde. Die Blechtrommel ist das berühmteste Werk und wurde als ein Jahrhundertwerk im Ausland gefeiert. Das Buch wurde im Jahr 1959 veröffentlicht. Grass gehörte seit 1957 der bekannten Gruppe 47 an.
In seinen Werken konzentrierte sich der Autor auf den Verlust seiner Heimat Danzig und setzte sich mit der nationalsozialistischen Vergangenheit auseinander. Seine Werke genießen Ansehen auf der ganzen Welt und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt; in einigen auch teilweise verfilmt.
Grass ist Nobelpreisträger. Er erhielt deen Nobelpreis für Literatur im Jahr 1999. Darüber hinaus wurde der Schriftsteller mit vielen weiteren Auszeichnungen geehrt, wie z. B. Der Deutsche Kritikerpreis, Ehrentitel „Europäer des Jahres 2012“, Der Ernst-Toller-Preis.
Im Laufe der Jahre wurde er zu einem der relevantesten deutschsprachigen Autoren und das nicht nur in Deutschland, sondern erlangte Berühmtheit weltweit. Überdies engagierte er sich politisch und wurde eine wichtige Persönlichkeit im öffentlichen Leben der Deutschen. Jahrelang unterstütze er aktiv die sozialdemokratischen Politiker in Wahlkämpfen. Günter Grass äußerte sich oft öffentlich zum politischen und gesellschaftlichen Tagesgeschehen.

Grassomania – ein Festival in Danzig

Das Günter-Grass-Haus befindet sich in Lübeck und wird von Menschen aus aller Welt sehr gerne besucht, die sein Lebenswerk zu schätzen wissen. In vielen Ländern werden zahlreiche Ausstellungen organisiert, wie z. B. in Südkorea, Moskau, Sibirien, Ecuador und Kolumbien.
Besonders geehrt ist Günter Grass in seiner Geburtsstadt Danzig. Seit 1993 war er Ehrenbürger der Stadt und Ehrendoktor der Universität Danzig. In Danzig wird seit sieben Jahren Grassomania organisiert. Es ist ein Festival, das dem Schaffen von Günter Grass gewidmet ist. Das Festival verbindet herkömmliche und moderne Medien. Grassomania hat keine festen Rahmen und die Vorführungen, Ausstellungen etc. finden jedes Jahr in verschiedenen Stadtteilen statt. Günter Grass nahm bis zum Jahr 2014 persönlich teil. Im Jahr 2015 würdigte das Festival mit seiner Anwesenheit sein Sohn und Enkelkind.
Obwohl der große Schriftsteller und Maler im April 2015 in Lübeck starb, wirkt er immer noch nach.

Comments(0)

Leave a Comment