HomeBlogMasterarbeit-Richtlinien

Masterarbeit-Richtlinien

Masterarbeit-Richtlinien

Masterarbeit ist für die Majorität der Studenten die letzte wissenschaftliche Arbeit und somit die “Krönung” ihrer Studienzeit. Aus diesem Grunde muss sie inhaltlich völlig korrekt sein und überdies gut formatiert werden. Wir zeigen Ihnen, worauf sie besonders achten müssen.

Masterarbeit-Richtlinien

Die wichtigsten Masterarbeit-Richtlinien sind:

  • Bearbeitungszeit

Nach Anmeldung der Masterarbeit hat der Masterstudent einen bestimmten Zeitraum für die Bearbeitung des ausgewählten Themas.

  • Ordnungsschema der Masterarbeit

Masterarbeit muss entsprechend gegliedert werden und typische für jede wissenschaftliche Arbeit Elemente beinhalten (leeres Deckblatt, Titelblatt, Inhalts-, Abkürzungs-, Tabellen-, und Abbildungsverzeichnis, Einleitung, Hauptteil, Zusammenfassung, Anhang, Literaturverzeichnis, Eidesstattliche Erklärung, CD)

  • Umfang

Eine Masterarbeit umfasst ca. 60-80 Seiten. Die Seitenzahl kann je nach Uni variieren. Mitunter wird der Umfang in Zeichen festgelegt.

  • Äußere Form

Seitennummerierung, Format, Papierqualität, Beschriftung, Blocksatz, Ränder, Zeilenabstand, Silbentrennung, Schrift können in der Regel nicht nach eigenem Ermessen bestimmt werden, sondern sind von der Uni her festlegt. Jede Uni hat ihre eigenen Richtlinien in Hinblick auf Formatierung.

  • Rechtschreibreform und Sprache

In einer Masterarbeit muss die neue Rechtschreibung beachtet werden (dieser Hinweis bezieht sich auf die älteren Studenten). Masterarbeiten werden meistens in der deutschen Sprache verfasst, allerdings ist an vielen Unis möglich, die Masterarbeit auf Englisch (oder auch in anderen Sprachen) zu schreiben.

  • Abkürzungen, Abbildungen, Tabellen

In Masterarbeiten sollten Abkürzungen verwendet werden. Diese müssen dann im Abkürzungsverzeichnis erläutert werden. Abbildungen und Tabellen gehören auch zu einer Masterarbeit und müssen in Verzeichnissen erwähnt werden.

  • Titelblatt

Titelblatt beinhaltet Logo der Uni, Titel der Arbeit, Studiengang sowie Vor- und Nachname des Studenten sowie Betreuers und Prüfers (inkl. akademischen Grads).

  • Zusammenfassung

Den letzten Teil der Masterarbeit bildet die Zusammenfassung. Sie muss immer wertneutral sein und einen klaren Überblick über die Arbeit geben. Die Zusammenfassung sollte bei einer Masterarbeit ca. 2-3 Seiten umfassen.

  • Zitationsrichtlinien und Literaturverzeichnis

Unabhängig davon, ob in der Masterarbeit direkte oder indirekte Zitate auftreten, müssen diese überprüfbar sein. Aus diesem Grunde sind Quellenangaben im Text oder Fußnoten und im Literaturverzeichnis vonnöten.

  • Erklärung

Eidesstattliche Erklärung gehört in jede wissenschaftliche Arbeit, die an der Uni abgegeben wird.

  • Anzahl der Exemplare und CD

Es werden in der Regel zwei gedruckte Exemplare und eine elektronische Version verlangt.

  • Einband

Jede Masterarbeit muss gebunden werden. Bevorzugt ist üblicherweise Spiralbindung.

Comments(0)

Leave a Comment