HomeBlogMasterarbeit über Kriminalität

Masterarbeit über Kriminalität

Masterarbeit über Kriminalität

Marc Lepach hat seine Masterarbeit über Kriminalität verfasst. Dabei deckt er in seiner Masterarbeit ein Phänomen auf, dass zwar schon jedem bekannt war, aber nicht wissenschaftlich bewiesen wurde. Zwischen Einbrüchen sowie Gewalttaten und der Bevölkerungsunsicherheit herrscht eine Wechselwirkungsrelation. Je höher die Einbruchs- und Gewalttatenrate ausfällt, desto größer ist die Unsicherheit unter der Bevölkerung. Speziell sei das Phänomen in kleinen und mittelgroßen Städten anzutreffen. In diesen herrscht nicht eine so große Anonymität, sodass sich die Menschen in der Nachbarschaft sehr gut kennen und oft miteinander kommunizieren. Dadurch verbreiten sich Informationen über Einbrüche sowie Gewalttaten viel breiter und schneller.

Welche Lehren kann man aus der Masterarbeit über Kriminalität ziehen?

Die Bundesbürger wünschen sich in solchen Problemvierteln eindeutig mehr Polizeipräsenz. Dieser Wunsch ist nachvollziehbar. Doch die Polizei ist nicht im Stande alleine dieses Problem zu lösen. Hierbei ist jeder Bürger gefragt, sich besser selbst und den Nachbar zu schützen. Der Bürger sollte sein Haus einbruchssicher machen und auch mal ab und zu ein Auge auf seinen Nachbahr werfen. Diese Maßnahmen würden sehr erfolgsversprechend sein. Allerdings klingt das in der Theorie gut, aber in der Praxis wird dies leider nicht gänzlich umgesetzt werden. Sollten Sie Auffälligkeiten bei Ihnen oder dem Nachbarn entdecken, sind Sie gefragt zu agieren und die Polizei anzurufen.

Warum ist die Masterarbeit über Kriminalität so interessant?

Marc Lepach ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass z.B. die Seminararbeit oder Examensarbeit nicht immer eine theoretische Arbeit sein muss, die zwar die Beherrschung des wissenschaftlichen Arbeitens beweist, aber keinen wirklichen Mehrwert verfügt, sondern eher als Staubfänger in den Archiven von Universitäten dient. Nehmen Sie sich an Marc Lepach ein Beispiel und verfassen Sie, egal ob es sich um ein Referat, Hausarbeit oder Diplomarbeit handelt, eine Arbeit die auch wirklich über einen Mehrwert verfügt und Ihren Interessen entspricht – denken Sie dabei auch an die Bäume, die dafür gefällt werden; sind diese Bäume einem Staubfänger würdig?!

Comments(0)

Leave a Comment