HomeBlogMaurice Maeterlinck

Maurice Maeterlinck

Maurice Maeterlinck

Maurice Maeterlinck wurde 1862 in Gent geboren. Er war der Sohn wohlhabender französischsprachiger Eltern und studierte nach dem Abschluss der Schule zunächst Jura. Bereits während seines Studiums hatte er Gedichte und diverse kurze Erzählungen verfasst, welche er jedoch später vernichtete. Nach seinem Studium lebte er einige Monate in Paris und wurde dort 1890 mit einem Schauspiel unter dem Titel „La princesse Maleine“ bereits berühmt. In der Folgezeit verfasste er Dramen. Eines davon wurde später als Oper durch Claude Debussy adaptiert. Neben seinem lyrischen Schaffen wurden jedoch auch zahlreiche Prosa- und auch Bühnenwerke bekannt.

Maurice Maeterlinck wurde geadelt und erwarb ein Schloß in Nizza

Schon bald avancierte Maurice Maeterlinck zu einem der wichtigsten Vertreter der künstlerischen Strömung des Symbolismus in der Literatur. Der Mensch und dessen generelle Hilflosigkeit gegenüber dem Tod bildeten das zentrale Sujet dieser Stilrichtung. Im Jahre 1911 wurde Maurice Maeterlinck schließlich der Nobelpreis für Literatur zugesprochen: „Auf Grund seiner vielseitigen literarischen Wirksamkeit, besonders seiner dramatischen Schöpfungen, die sich durch Phantasiereichtum auszeichnen und durch einen poetischen Idealismus, der, mitunter in der verschleierten Form des Märchenspiels, tiefe Eingebung offenbart und auf geheimnisvolle Weise Gefühl und Ahnung des Lesers anredet“. Maurice Maeterlinck erwarb im Jahre 1930 ein Schloss in Nizza. 1932 wurde er durch den belgischen König Albert I. geadelt und durfte seither den Grafentitel führen. 1939 floh er vor den Nazis in die USA. Nach seiner Rückkehr nach Europa, welche im Jahre 1947 erfolgte, lebte Maurice Maeterlinck schließlich wieder in Nizza. Hier verstarb er dann im Jahre 1949. Maurice Maeterlinck war mit zahlreichen literarischen Größen seiner Zeit gut bekannt gewesen. Darunter unter anderem mit Stéphane Mallarmé und außerdem auch mit Villiers de l’Isle-Adam. Vor allem seine Wirkung auf die französischsprachige Literatur in der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg war groß.

Comments(0)

Leave a Comment