HomeBlogPowerPoint schadet dem Referat

PowerPoint schadet dem Referat

PowerPoint schadet dem Referat

Wer nutzt schon PowerPoint für seine Präsentationen nicht?! Egal ob an den Schulen oder Universitäten sind PowerPoint-Präsentationen gang und gäbe. Obwohl sie so fest in den Schul- und Universitätsalltag integriert sind, heißen sie nicht alle gut.
Viele Lehrer und Dozenten sind der Meinung: PowerPoint schadet dem Referat. Es werde viel zu wenig frei gesprochen, sondern lediglich von der Präsentation abgelesen. Dadurch wirkt das Referat für die Zuhörer oft langweilig. PowerPoint schadet dem Referat, da der Lehrer oder Dozent häufig nicht im Stande ist, das Wissen zum Referatsthema von dem Vorzutragenden zu bewerten. Zu diesem Zwecke muss der Lehrer oder Dozent gezielte Fragen stellen, die unnötig Zeit in Anspruch nehmen. Müsste der Vorzutragende frei sprechen, so könnte sich der Lehrer oder Dozent die Zeit für die gezielten Fragen sparen. Allerdings kann man doch frei sprechen und zugleich das durch eine PowerPoint-Präsentation unterstützen?! In der Theorie mag das zwar stimmen, doch seien wir mal ehrlich, in der Praxis kommt das sehr selten vor, insbesondere bei Schülern und Studenten.

PowerPoint schadet dem Referat, da es ablenkt

Wie sieht so eine typische PowerPoint-Präsentation aus? Reichlich Bilder, Daten, Verweise, ganze Sätze (oder stichpunktartig) und dabei soll man noch dem Vortragenden zuhören. Ziemlich viel Input, wenn der Vortragende die PowerPoint-Präsentation nicht einfach gestaltet. Während die Schüler oder Studenten das Geschehen auf der Whiteboard verfolgen, geht die Körpersprache (Mimik und Gestik) des Vortragenden gänzlich unter. Folglich ist er auch häufig mit dem Rücken zu ihnen gedreht und “spricht” seine Zuhörer nicht an. Dadurch fehlt den Zuhörern eine Bezugsperson, so dass sie häufig die Lust am Zuhören verlieren. Vielen Schülern und Studenten erleichtert diese Form den Umgang mit Lampenfieber.
Bei einer PowerPoint-Präsentation ist die Verlockung zu groß, so dass viele Schüler und Studenten Copy&Paste anwenden. Somit beschäftigen sie sich mit der Thematik nicht allzu sehr. Das merkt auch der Zuhörer, so dass das vorgetragene Referat nicht allzu spannend und unpersönlich ist. PowerPoint schadet dem Referat und um das zu ändern, sollte die PowerPoint-Präsentation so wenig wie möglich ablenken und nur dann genutzt werden, wenn auch ein wirklicher Mehrwert durch sie vorliegt.

Comments(0)

Leave a Comment