HomeBlogSeminar nicht erhalten – was Studenten tun können

Seminar nicht erhalten – was Studenten tun können

Seminar nicht erhalten

Viele Universitäten in deutschen Städten sind heillos überfüllt, das bekommen Studenten nicht bloß an immens hohen Viele NC´s für ihre Studiengänge zu spüren, sondern auch daran, dass viele ihr Seminar nicht erhalten, das sie für ihr Studium allerdings dringend benötigen. Denn an den meisten Unis wird das sogenannte “Windhundverfahren” praktiziert und bedeutet, dass der bekommt, der am schnellsten wählt. Was können Studenten tun, die ihr Seminar nicht erhalten? Hier gibt es Ratschläge.

Seminar nicht erhalten – floppt das Semester?

Das Semester geht bald wieder los und damit auch die Anmeldephase für die kommenden zu bestehenden Seminare. Wer für seinen Studiengang immatrikuliert ist, hat auch Anspruch auf die Erhaltung eines Seminar-Platzes. Trotzdem passiert es immer wieder, dass Studenten das dringend benötige Seminar nicht erhalten – zu viele andere Studenten wollen genau dasselbe wählen wie man selbst. Oft genug sitzen dann viele Studenten zu Semesterbeginn in den Seminaren, die regelrecht um einen Platz betteln, sich mit mentalen Ellenbogen aus den Reihen schubsen und erleichtert ausatmen, wenn der Professor ein entspannter ist und sie alle mit aufnimmt. Manche Seminare werden auch aufgrund eines coolen Dozenten belagert.
Wer jetzt keinen Platz bekommen hat, muss erstmal tief durchatmen. Mache dir bewusst: Du hast ein Anrecht auf dein Seminar! So, hat der Student das verinnerlicht, kann man weiter überlegen. Es gibt zwei Anmeldephasen. Wer in der ersten nicht zum Zuge kommt, muss sich für die zweite warm anziehen. Beginnt diese um neun Uhr in der Früh, hat man gefälligst, um spätestens halb neun an seinem Pc zu sitzen, um zu versuchen, ob man sich einloggen kann – das kann man oft während der zweiten Anmeldephase nämlich nicht. Du bist mit größter Wahrscheinlichkeit nicht der einzige Student, der sein Seminar nicht erhalten hat und dementsprechend hyperventilierend an seinem Schreibtisch sitzt.
Wer hier nämlich schnell genug ist, kann doch noch einen Platz im begehrten Seminar erhalten. Klappt das auch nicht, so kann man unter bestimmten Voraussetzungen einen Härtefallantrag stellen. Das geht, wenn man bereits Kinder hat oder psychisch wie physisch erkrankt ist. Kann man solch einen stellen, ist das wie eine Art Freifahrtschein: Mit Härtefall geht (fast!) alles.

Gespräch mit Professoren suchen

Wenn alle Stricke reißen, sollte man das Gespräch mit dem betreffenden Dozenten/Professor  suchen. Oft bieten sie ein Alternativseminar an, wenn die Warteliste so hoch ist. Oder aber sie nehmen mehr Studenten auf, als Kapazitäten da sind.

Comments(0)

Leave a Comment