HomeBlogStudenten – Arbeitserwartungen

Studenten – Arbeitserwartungen

Studenten – Arbeitserwartungen

Studenten sowie frisch gebackene Absolventen haben andere Erwartungen bei der Wahl des Jobs als noch vor ein paar Jahren. Sie legen nicht mehr nur großen Wert auf das Gehalt, sondern fordern noch mehr. Schon während der Schul- und Studienzeit interessieren sich viele für attraktive Unternehmen auf dem Markt, in denen sie in Zukunft berufstätig sein könnten. Aus diesem Grunde suchen sie immer noch gerne in Printmedien sowie im Internet nach interessanten Arbeitgebern, die sich unter ihren Mitarbeitern eines guten Rufs erfreuen. Allerdings werden sie sehr selten über dieses Medium von Unternehmen angesprochen, obwohl dieser Wunsch seitens der Bewerber da ist.

Studenten – Arbeitserwartungen

Das sind für Absolventen wichtige Faktoren bei der Jobwahl (repräsentative Umfrage des Hochschulmagazins audimax in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen CSR jobs & companies):

1. Flexible Arbeitszeiten

Das ist der wichtigste Maßstab für die Studenten: flexible Arbeitszeiten. Über 30 Prozent bewerten den Faktor als sehr wichtig, gut über 46 Prozent als wichtig.

2. Kinderbetreuung

Schon während des Studiums denken die Studenten daran, das Berufsleben zusammen mit dem Familienleben unter einen Hut zu bringen. Fast 70 Prozent der Studierenden wünscht sich Unterstützung bei der Kinderbetreuung. Elf Prozent der befragten Studenten hält die Kinderbetreuung für irrelevant bei der Wahl des Arbeitgebers.

3. Betriebliche Gesundheitsförderung

Immer mehr junge Menschen legen großen Wert auf ihre Gesundheit. Am Arbeitsplatz wünscht sich fast 70 Prozent der Angestellten eine betriebliche Gesundheitsförderung.

4. Internationalität

Auf dem globalen Dorf ist den deutschen Studenten der internationale Charakter der Arbeit von großer Bedeutung. Über 57 Prozent der befragten Studenten findt den Faktor als “wichtig”. Für 18 Prozent der Studenten ist das Kriterium hingegen nicht so wichtig.

5. Teilzeitarbeit

Fast 60 Prozent deklariert, sie hätten gerne die Möglichkeit Teilzeitjobs anzunehmen. Demgegenüber stuft über 20 Prozent den Faktor als unwesentlich ein.

6. Arbeitgebermarke

Für potenzielle hochqualifizierte Arbeitnehmer ist die Marke des Unternehmens von größerer Bedeutung als der Standort – das deklariert über 53 % der Befragten.

7. Sabbaticals

Gut über die Hälfte der Studierenden stuft Sabbaticals als “wichtig” bzw. “sehr wichtig” ein. Für 20 Prozent ist der Aspekt “eher unwichtig” bzw. “unwichtig”.

8. Die Betreuung Angehöriger

Schon zu Studienzeiten denken die Studenten an die Betreuung der Angehörigen und gut über die Hälfte der Studenten liegt das Thema am Herzen. 18 Prozent der Befragten hält das Thema für unwichtig bei der Wahl des Arbeitgebers.

9. Corporate Volunteering

28 Prozent der Befragten gibt zu, dass Corporate Volunteering ein wichtiger Faktor für sie ist. Über 36 Prozent der Studierenden hingegen interessiert sich nicht dafür.

Comments(0)

Leave a Comment