HomeBlogStudentenausweis als ein Weg zum Studentenrabatte

Studentenausweis als ein Weg zum Studentenrabatte

Studentenrabatte

Studenten sind ständig knapp bei Kasse. Das Geld liegt zwar nicht auf der Straße, aber es gibt paar Tricks, wie Studenten ihr Portmonee nicht so schnell erleichtern können. Sie können immer Ihren Trumpf aus dem Ärmel ziehen – den Studentenausweis. Er kann wirklich Wunder bewirken.

Es gibt viele Vergünstigungen und Studentenrabatte:

  • Der Studentenausweis ist üblicherweise ein Semesterticket, sodass die Studenten die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos flateratmäßig benutzen können.

  • Anstatt monatlich die Karte bei einem teuren Fitnessstudio zu bezahlen, können Studierende das Angebot ihrer Hochschule in Anspruch nehmen. Mehrheit der Kurse ist kostenfrei oder es muss eine symbolische Summe für das ganze Semester bezahlt werden.

  • Auch an elektronischen Geräten können Studenten sparen. Natürlich ist das Studium ohne ein Computer, Netbook, Smartphone oder Tablet unvorstellbar. Man muss irgendwo die Haus- oder Seminararbeiten schreiben. Marktführer wie Apple, Acer oder Samsung kommen den Studenten entgegen und offerieren große Studentenrabatte gegen Vorlage eines Studentenausweises.

  • Zwar besitzt nicht jeder Student ein eigenes Auto, jedoch braucht er es mitunter. Speziell für Studierende gibt es attraktive Angebote für günstige Mietwagen, die besonders bei einem Umzug vonnöten sind.

  • Ein Zimmer im Studentenwerk ist eine günstige Option für Studenten, die nicht mehrere hundert Euro für ein Zimmer jeden Monat ausgeben wollen. Im Studentenheim gilt ein feste Betrag, sodass keine zusätzlichen Kosten anfallen – All inklusiv.
  • Präferiert der Student Print-Medien, mag Zeitungen und Zeitschriften durchblättern, so kann er ein Abo bestellen, das an Studenten gerichtet ist. Ein Rabatt steht fest. Eine weitere Alternative sind kostenlose Zeitungen an der Uni, die meistens auf dem Korridor und in der Bibliothek zugänglich sind.

  • Reist der Student viel, kann er sich einen internationalen Studentenausweis (ISIC) anschaffen. Mit dieser Karte warten auf die Mitglieder sehr viele Vergünstigungen (42.000) bspw. auf Kulinar-, Kultur- und Unterhaltungsebene. In über hundert Staaten können die Besitzer der Karte davon profitieren. Der Studentenausweis ISIC gilt 12 Monate ab Ausstellungsdatum und kostet lediglich 15 Euro (www.isic.de).

  • Deutsche Bahn hat für Studierende ein attraktives Angebot vorbereitet wie z. B. BahnCard50 (Nur 255 Euro / ermäßigt nur 127 Euro (2. Klasse), 50% Rabatt auf den Normalpreis, Flexibel reisen ohne Zugbindung, City-Ticket Option, Teilnahme an bahn.bonus, ermäßigte Partnerkarten, im Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn gültig).

  • Bei ADAC zahlen Studenten gut über 10 Euro weniger als Nicht-Studierende (33,30 EUR statt 44,50 EUR).

  • Bei Linienflugzeugen finden die Studenten einen Studententarif.

  • Banken sorgen für finanzielle Mittel der Studenten: kostenlose Girokonto, Startguthaben, kostenlose Kreditkarte.

  • BAföG-Empfänger können eine Gebührenbefreiung von Rundfunkgebührenpflicht beauftragen. So ersparen sich Studenten ca. 18 Euro jeden Monat (www.rundfunkbeitrag.de).

  • Das Studium ohne ein eigenes Smartphone ist unvorstellbar. Beim Telefonieren und Surfen im Internat kann man auch sparen. Jedem Studenten, der BAföG empfängt und zugleich von Rundfunkgebührenpflicht befreit ist, hat Anspruch auf Sozialtarif der Telekom. Auch andere Anbieter auf dem Markt locken mit ihren Rabatt-Tarifen.

  • Für das Lektorat einer wissenschaftlichen Arbeit müssen Studenten auch nicht viel ausgeben. Dienstleistungsanbieter betrachten die Studenten wohlwollend und machen für Studenten Rabatte.

  • Kennen Sie weitere Studentenrabatte? Ergänzen Sie unsere Liste mit Ihren Vorschlägen!

    Comments(0)

    Leave a Comment