HomeBlogSully Prudhomme

Sully Prudhomme

Sully Prudhomme

Sully Prudhomme, der erste Nobelpreisträger für Literatur, wurde 1839 in Paris geboren. Er wuchs in einer gutbürgerlichen und katholischen Familie auf und beschäftigte sich während seiner Gymnasistenzeit intensiv mit den Naturwissenschaften und den alten Sprachen. Zunächst wirkte er kurzzeitig in der aufstrebenden Stahlfirma Schneider in Le Creusot und plante, Ingenieur zu werden. Schließlich gab er dieses Vorhaben jedoch auf, um Jura zu studieren. Anschließend arbeitete Sully Prudhomme als Anwalt in Paris.

Sully Prudhomme hatte bereits als Kind Gedichte verfasst

Sully Prudhomme besann sich schließlich darauf, dass er schon als Kind Gedichte verfasst hatte und seitdem davon träumte, als Schriftsteller zu arbeiten. Ein ererbtes Vermögen verschaffte ihm die finanziellen Voraussetzungen dafür. Er schrieb zunächst kunstvolle Lyrik im Geiste der Zeit, welche in diversen Zeitungen und schließlich auch in Gedichtbänden publiziert wurde. Ebenfalls produzierte er philosophische Essays in großer Stückzahl, mit denen er seine Leserschaft gleichermaßen begeisterte. Ab 1881 fand er endlich die erhoffte Anerkennung in der Öffentlichkeit als Literat und er wurde durch die Aufnahme in die berühmte Académie française geehrt. 1895 wurde er außerdem auch Ritter der Ehrenlegion. Im Jahre 1901 wurde ihm, als erstem Künstler überhaupt, der Nobelpreis für Literatur verliehen: „Als Anerkennung seiner ausgezeichneten, auch noch in späteren Jahren an den Tag gelegten Verdienste als Schriftsteller und besonders seiner Dichtungen, die hohen Idealismus, künstlerische Vollendung und eine seltene Vereinigung von Herz und Geist bezeugen“. Als sein bekanntestes Gedicht gilt „Le Vase brisé“ aus dem Jahre 1865. Sully Prudhomme verstarb im Jahre 1907 in Paris. Seine Tragik besteht darin, dass er zwar der erste Mensch war, welcher mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt wurde, seine überaus eleganten Gedichte und seine gefälligen philosophischen Essays jedoch völlig in Vergessenheit geraten sind. Heute sind Sully Prudhomme und sein schöpferisches Werk selbst in Frankreich nahezu unbekannt.

Comments(0)

Leave a Comment