HomeBlogWarum trinken Studenten Kaffee?

Warum trinken Studenten Kaffee?

Warum trinken Studenten Kaffee?

Kaffee – eines der beliebtesten Genussmittel unter Studenten. Aromatisch, warm, perfekt am Morgen, in der Pause, nach dem Mittagessen und am Abend, wenn man die Nacht durchmachen muss. Immer ist der perfekter Moment für einen Kaffee und die Mehrheit der Studenten kann dem Duft und Geschmack nicht widerstehen. Vor allem in der Prüfungszeit trinken Studenten gerne Kaffee, um wach zu bleiben und den Lernmarathon erfolgreich durchzustehen.
Warum trinken Studenten Kaffee? Das sind die wichtigsten Gründe:

  • Vor allem, weil der Kaffee gut schmeckt und man spricht mit den Freunden angenehmer bei einem Becher Kaffee. Er fördert das menschliche Miteinander.
  • Klar, Kaffee macht auch wach. Das Aroma löst positive Veränderungen im Hirn aus und senkt den Stresspegel.
  • Koffein wirkt auf den Organismus aufmunternd und antidepressiv. Überdies aktiviert er Glücksgefühle.
  • Koffein bringt das Kurzzeitgedächtnis in Schwung. Aus diesem Grunde sollte man sich den Kaffee während des Lernens gönnen. Er verbessert logisches Denken und Reaktionszeit.
  • Kaffee fördert Konzentration und Aufmerksamkeit– der Organismus produziert Dopamin. Eine halbe Stunde vor dem Prüfung oder Examen sollten Studenten einen Kaffee genießen.
  • Überdies macht uns Koffein aktiv – der Körper produziert Adrenalin.
  • Studenten-Leber leiden nach dem Alkoholkonsum. Kaffee wirkt Leberschäden entgegen. Überdies reduziert Kaffee die Wahrscheinlichkeit bei Frauen, an Hautkrebs zu erkranken.
  • Sportaktive Studenten sollten vor dem Training Kaffee trinken. Koffein trägt dazu bei, dass im Blutkreislauf die Zahl der Fettsäuren erhöht wird und somit nehmen die Muskeln mehr Energie auf.
  • Wie es sich aus oben genannten Fakten herausstellt, Kaffee ist ein tolles Lernhilfsmittel. Die Studenten sollten allerdings nicht ihre Konzentrations- und Leistungsfähigkeit nur durch einen Becher Kaffee steigern. Der Kaffee selbst reicht natürlich nicht aus, dazu müssen sich Studenten gesund ernähren. Dabei sollten sie nicht vergessen, dass die Konsumhäufigkeit und Menge wesentlich sind. Es ist ratsam, nicht mehr als 4 Tassen pro Tag (ohne Zucker!) zu trinken. Man sollte am Besten den Kaffee in kleinen Schlucken über den ganzen Tag hinweg genießen. Trinkt ein Student Kaffee im Übermaß, so kann er mit unangenehmen Nachwirkungen rechnen: Kopfschmerzen, Gereiztheit, Nervosität, Schweißausbrüchen, Herzrasen, Konzentrationsprobleme und Schlaflosigkeit.

    Comments(0)

    Leave a Comment