HomeBlogWendell Meredith Stanley

Wendell Meredith Stanley

Wendell Meredith Stanley

Wendell Meredith Stanley kam im Jahre 1904 in Ridgeville, Bundesstaat Arizona, zur Welt. Er studierte zunächst Chemie am Earlham College in Richmond, Bundesstaat Indiana und errang hier den akademischen Grad eines Masters in Science (MS). Er setzte schließlich sein Studium der Chemie an der University of Illinois fort. Hier forschte und publizierte er vor allem über die Stereochemie von Biphenylen und über Viren und Bakterien, besonders jedoch über die Tabakmosaikviren. Er publizierte zwischen 1927 und 1933 insgesamt 11 wissenschaftliche Artikel zu dieser Problematik und schrieb im Jahre 1927 seine Doktorarbeit über „Mycobacterium leprae“.

Eigentlich hatte Wendell Meredith Stanley lediglich Football-Trainer werden wollen

Zu den Kuriositäten im Leben des Wendell Meredith Stanley zählt die Tatsache, dass er die renommierte University of Illinois eigentlich nur besucht hatte, um dort Football-Trainer werden zu können. Doch dann entdeckte er sein Interesse und seine Liebe in Bezug auf die Problemstellungen der modernen Organischen Chemie. Bis zu den revolutionären Forschungen von Wendell Meredith Stanley waren lediglich Bakterien als Krankheitserreger bekannt gewesen. Die durch ihn erstmalig nachgewiesenen und kristallisierten kleineren Viren konnte man in den bis dahin üblichen Bakterienfiltern nicht abfiltrieren. Es war lediglich vermutet worden, dass es noch weitaus kleinere Krankheitserreger geben musste, als die relativ großen Bakterien. Das renommierte US-amerikanische Wissenschaftsmagazin „Science“ berichtete im Sommer 1938 in einem Aufsehen erregenden Artikel über die Forschungsergebnisse von Wendell Meredith Stanley. Im Jahre 1946 wurde ihm schließlich gemeinsam mit John Howard Northrop der Nobelpreis für Chemie verliehen: „Für ihre Darstellung von Enzymen und Virus-Proteinen in reiner Form“. 3 Jahre später, nämlich 1949, wurde Wendell Meredith Stanley außerdem in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. Er war außerdem Träger der Ehrendoktorwürde mehrerer international angesehener Universitäten, so der Harvard, der Yale und der Princeton University und außerdem auch der Pariser Universität. Wendell Meredith Stanley verstarb im Jahre 1971 im spanischen Salamanca.

Comments(0)

Leave a Comment