HomeBlogWeshalb ist das Zeitmanagement bei einer Hausarbeit wichtig?

Weshalb ist das Zeitmanagement bei einer Hausarbeit wichtig?

Zeitmanagement bei einer Hausarbeit

Die Semesterferien eines Studenten sind in der Regel voll gepackt: wissenschaftliches Praktikum, mündliche Prüfungen, Klausuren und Hausarbeiten. All das wird hoch motiviert und engagiert erledigt: zumindest nach der großen Semesterabschlussparty, den Ferien Zuhause, der Woche auf Mallorca, dem Job auf dem Festival… und ehe man sich´s versieht, sind die Ferien auch schon wieder vorbei.

Beim Schreiben einer Hausarbeit muss das Zeitmanagement stimmen

Das Zeitmanagement bei einer Hausarbeit ist wichtig. Zu Beginn erstrecken sich die Semesterferien wie ein unendlicher Horizont an jenem Strand, an dem man nach einem anstrengenden Semester entspannt. Die Zeit dehnt sich gefühlt wie langer Kaugummifaden – aber jeder zu weit gespannte Faden reißt. Und oft muss der Student am Ende seiner Semesterferien einsehen, gar nichts von dem erreicht und geschafft zu haben, was er sich vorgenommen hat. Damit euch das nicht passiert, müsst ihr das Zeitmanagement bei einer Hausarbeit richtig organisieren.
Wer eine gute Hausarbeit schreiben möchte, sollte darauf achten, für jede Etappe seiner Arbeit ausreichend Zeit einzuplanen. Dafür ist Struktur vonnöten: Ausreichende Recherchearbeit benötigt Zeit, das Lesen anspruchsvoller Lektüre sollte in Ruhe und ohne Zeitdruck erfolgen können, immerhin wollt ihr Transferleistung bringen und nicht bloß Wiedergekäutes produzieren.

Was will der Professor? Nicht vergessen, die Sprechstunde zu besuchen und Feedback einzuholen

Genauso wie euer Vorgehen eine Struktur benötigt, braucht auch eure wissenschaftliche Arbeit eine Gliederung. Wenn ihr einen eigenen Gedanken entwickelt, muss dieser ausreichend dargelegt, begründet und bewiesen werden. Auf den Schlussteil legen viele Professoren deshalb großen Wert: In diesem könnt ihr nämlich beweisen, wie viel ihr von dem zu bearbeitenden Inhalt verstanden und in welcher Weise ihr ihn gedanklich verarbeitet habt.
Apropo Professor: Ihr solltet wissen, welche Strömungen er in eurer jeweiligen Disziplin verfolgt, welche Positionen er vertritt und was ihm besonders wichtig in studentischen Hausarbeiten ist. Um das herauszufinden, ist ein Besuch in der Sprechstunde unerlässlich. Aber auch sonst solltet ihr den direkten Kontakt nicht scheuen – nur dem, der fragt, kann geholfen werden.
Hilft das alles nichts und ihr geratet trotz meiner Tipps in Bedrängnis beim Zeitmanagement einer Hausarbeit, könnt ihr euch auch eines Ghostwriters bedienen. Dieser hilft euch dabei, indem ihr eure Hausarbeit schreiben lasst.

Comments(0)

Leave a Comment