HomeBlogWie Klima und Umwelt Sprachentwicklung beeinflussen

Wie Klima und Umwelt Sprachentwicklung beeinflussen

Sprachentwicklung beeinflussen

Eine Gruppe von Wissenschaftlern um Ian Maddieson von der Universität von New Mexico hat sich mit der Frage auseinandergesetzt, wie die Umwelt und das Klima bestimmter Regionen bzw. Sprachräume auf die Sprachentwicklung beeinflussen. Dabei wurden 628 Sprachen dieser Welt auf ihre Lautstrukturen hin untersucht und analysiert. Dabei stellten die Forscher Paradigmen fest, die die Sprachentwicklung in Abhängigkeit von der Umgebung sehen, in der diese Sprache gesprochen wird. Die Ergebnisse wurden auf einer Versammlung der Acoustical Society of America in Jacksonville vorgestellt.

Die Acoustic-Adaptation-Hypothese: Sprachentwicklung beeinflussen

Ausgangsbasis für die Untersuchung ist die Acoustic-Adaptation-Hypothese. Diese besagt, dass Tiere die akustischen Laute, die sie von sich geben, und die zur Kommunikation mit anderen Tieren genutzt werden, an die Gegend anpassen, in der sie leben. Nun sollte herausgefunden werden, ob dies auch für die Sprachentwicklung des Menschen gilt. Zu diesem Zweck haben die Linguisten jeweils phonologische Daten mit den gegebenen klimatischen und geografischen Bedingungen in Beziehung gesetzt. Dabei hat sich herausgestellt, dass der Konsonantenreichtum von Sprachen zunimmt, je unwirtlicher und karger die Umgebung ist. Dabei muss erwähnt werden, was man schon vor geraumer Zeit festgestellt hat: Klima und geografische Aspekte hatten einen nachweislichen Einfluss auf die anatomische Entwicklung des Menschen – und diese wiederum hängt natürlich mit der Sprachentwicklung zusammen. Schließlich sind die Laute, die wir von uns geben, von der Anatomie der Sprachorgane abhängig. Jetzt kann man noch einen Schritt weitergehen. Die Umgebung beeinflusst auch die Gestalt der Sprache, die die Sprachentwicklung hervorbringt.

Weitere Ergebnisse der Studie

So erstaunlich es klingt: Je mehr Wald die Umgebung hat, über desto weniger Konsonanten verfügt die Sprache. Wenn die Temperatur hoch ist und die Gegend eher unwirtlich, steigt die Zahl der Konsonanten. Auch Regen und Wind spielen eine Rolle, wenn sich im Rahmen der Sprachentwicklung Laute und Lautfolgen ergeben. Die Sprache wird somit von Faktoren beeinflusst, von denen man nicht ausging, dass sie überhaupt Einfluss auf die Sprachentwicklung haben.

Comments(0)

Leave a Comment