HomeBlogWie sollte man Doktorarbeit schreiben? TEIL5

Wie sollte man Doktorarbeit schreiben? TEIL5

Formatierung der Doktorarbeit

Im vorherigen Blogeintrag wurde der Schreibprozess beleuchtet. In dem heutigen Blogeintrag werden wir auf die Formatierung der Doktorarbeit eingehen.

Formatierung der Doktorarbeit

Die größten Probleme treten mit der Formatierung der Doktorarbeit auf. Zwar haben wir im letzten Blogeintrag erwähnt, dass Sie grundsätzlich auf eine bereits vorformatierte Vorlage zurückgreifen sollten (im Internet werden viele Formatvorlagen als kostenloser Download angeboten), allerdings bietet manchmal weder die eigene Universität noch eine andere Website eine Formatvorlage an, die Ihren Richtlinien entspricht. Ihnen bleiben drei Lösungen:
• Sie erstellen sich die Formatvorlage der Doktorarbeit selbst,
• Sie schauen sich alle vorhandenen Formatvorlagen an und suchen sich die ähnlichste aus, um auf deren Basis Ihre eigene zu schaffen. Somit müssen Sie nur paar Dinge anpassen, um Ihren wissenschaftlichen Richtlinien zu entsprechen,
• Sie lassen sich von uns helfen und wir formatieren die Vorlagen nach Ihren Wünschen (wissenschaftlichen Richtlinien).

Probleme mit der Formatierung der Doktorarbeit liegen im Detail

Die größten Probleme bereiten den Promovierenden: Formatierung von Kopfzeilen und Seitenzahlen. Die Kopfzeilen müssen so formatiert werden, dass das Hauptkapitel der jeweiligen Seite angezeigt wird. Dieses aktualisiert sich automatisch, sodass wenn Sie noch ein Kapitel ausweiten möchten, keine Eingriffe auf den darauffolgenden Seiten mehr notwendig sind. Die Schwierigkeit der Formatierung der Seitenzahlen liegt darin, dass die Arbeit sowohl über römische als auch arabische Zahlen verfügen muss. Deckblatt, Danksagung, alle Verzeichnisse und Anhänge werden mit römischen Zahlen geführt, hingegen hat der Fließtext arabische Zahlen bei der Seitenangabe. Hierbei müssen die Seiten entsprechend verknüpft werden und genau das bereitet den Promovierenden ab und zu Schwierigkeiten (Grundkenntnisse über Word reichen da nicht mehr aus).
Weitere Probleme treten bei der Nutzung der Zitatfunktion von Word auf. Aus dem Grunde verzichten Viele auf diese. Zwar ist das bei einer Hausarbeit oder Seminararbeit kein Problem, aber bei der Dissertation können Sie durch die Nutzung dieser Funktion vom Zeitvorteil profitieren. Solch umfangreiche Arbeiten haben oft bis zu 800 direkte oder indirekte Zitate. Im letzten Blogeintrag der Serie werden wir das Thema behandeln Doktorarbeit schreiben lassen oder selber schreiben.

Comments(0)

Leave a Comment