HomeGhostwriter von Adolf Hitler

Ghostwriter von Adolf Hitler

Adolf Hitler, dem berüchtigten Führer und Reichskanzler des Dritten Reiches und Initiator der Judenverfolgung in ganz Europa, wird im Allgemeinen nachgesagt, dass er keinen Ghostwriter und Redenschreiber benötigte, ebenso wenig, wie beispielsweise Joseph Goebbels. Er habe stattdessen über ein quasi natürliches Talent zum Redner verfügt und dieses kurz nach dem Ersten Weltkrieg per Zufall entdeckt, als er von seinen damaligen Vorgesetzten dazu abkommandiert wurde, politische Schulungen mit heimgekehrten Frontsoldaten durchzuführen. Lediglich Schauspielunterricht habe er in den späteren Jahren nehmen müssen, um sein Auftreten während seiner öffentlichen Reden dadurch zu verbessern. Rhetorisch sei er hingegen ein vollkommenes Naturtalent gewesen. Dies ist jedoch nur die halbe Wahrheit. Zwar verfügte Adolf Hitler über die natürliche Begabung, Menschen zu begeistern und sie zu manipulieren, indem er in seinen Reden vor allem Themen von allgemeinem Interesse gestaltete, doch hatte auch er einen Ghostwriter und Redenschreiber. Der Ghostwriter von Adolf Hitler war bemerkenswerter Weise eine Frau, nämlich Marie-Thekla Weichelt.

Eine Würzburger Sekretärin wird der Ghostwriter von Adolf Hitler

Marie-Thekla Weichelt war eine junge Frau, die aus dem süddeutschen Würzburg stammte. Sie war Mitte zwanzig, als sie zu Adolf Hitler, dem Führer der NSDAP und deutschen Reichskanzler stieß, um zunächst als Sekretärin für ihn zu arbeiten. Dieses Amt füllte sie von 1936 bis 1938 aus und wurde in dieser Zeit auch zum Ghostwriter von Adolf Hitler. Es gehörte zu ihren Aufgaben, die Reden des „Führers“ vorzubereiten, zu überarbeiten und ihm Hinweise für deren rhetorische Ausgestaltung zu geben. Marie-Thekla Weichelt war mit einem Obersturmführer der SS –Leibstandarte „Adolf Hitler“ verheiratet und hatte zwei Kinder. Nach der Niederlage Hitlerdeutschlands im Zweiten Weltkrieg wurde Marie-Thekla Weichelt, inzwischen 34 Jahre alt, durch die Amerikaner verhaftet und verhört. Sie lebte damals mit ihren Eltern und Kindern in Uttingen bei Würzburg.