HomeGhostwriter von Burt Lancaster

Ghostwriter von Burt Lancaster

Ghostwriter von Burt Lancaster

Burton „Burt“ Stephen Lancaster kam im Jahre 1913 in New York zur Welt. Er arbeitete zunächst als Trapezkünstler und Hochseilartist, ehe er schließlich Verkäufer für Damenunterwäsche und Mitarbeiter einer Kühlschrankfabrik wurde. Während seiner Armeezeit im Zweiten Weltkrieg wurde er zum Organisator zahlreicher Bühnenprogramme und Events. Dabei wurden Talentsucher aus der Traumfabrik auf ihn aufmerksam und unterzogen ihn anschließend diversen „Leinwandtests“. Schnell entwickelte sich Burt Lancaster nun zum Star, der vor allem in vielen sogenannten „Mantel-und-Degen-Filmen“ auch an der Seite von Marlon Brando spielen konnte. Auch in zahlreichen Western, ferner in Kriegs- und in Katastrophenfilmen, wirkte Burt Lancaster erfolgreich mit. In den 1970er Jahren stand Burt Lancaster gemeinsam mit seinen Schauspielerkollegen Gene Hackman und Paul Newman auf der Liste der persönlichen Feinde, die US-Präsident Richard Nixon führte. Der Grund hierfür bestand ganz einfach darin, dass die genannten Schauspieler an Stelle von Nixon den demokratischen Präsidentschaftsbewerber McGovern unterstützt hatten. Bereits zu seinen Lebzeiten wurde die Biografie von Burt Lancaster unter Beteiligung eines Ghostwriters verfasst. Der Ghostwriter von Burt Lancaster war Tony Thomas.

Der Ghostwriter von Burt Lancaster interviewte Hollywood-Größen und publizierte die Interviews auf Schallplatten

Tony Thomas wurde 1927 in der Nähe von Portsmouth, in Großbritannien, geboren. Sein Vater war Kapellmeister bei den Royal Marines. Im Alter von 18 Jahren ging Tony Thomas nach Kanada, um Rundfunkreporter zu werden. Bei CBC konnte er sich jedoch schnell auf die Themengebiete Hollywood und US-amerikanische Filmindustrie spezialisieren. Er verfasste umfangreiche Studien über den Betrieb in den Filmstudios von Hollywood, interviewte viele der großen Stars, nahm die Interviews auf Schallplatte auf und publizierte diese Tonträger später mit großem Erfolg. Die von ihm verfasste Biografie über Burt Lancaster erschien im Jahre 1981 auch auf Deutsch unter dem Titel „Burt Lancaster – Seine Filme, sein Leben“ im Heyne Verlag in München. Er verfasste auch eine Biografie über Kirk Douglas.