HomeGhostwriter von General Franco

Ghostwriter von General Franco

Ghostwriter von General Franco

Francisco Paulino Hermenegildo Teódulo Franco y Bahamonde Salgardo Pardo, der Welt besser bekannt als General Franco, wurde 1892 in Ferrol geboren. Seine Familie war durch eine lange militärische Tradition geprägt. Diese bestand darin, dass die Männer im Offiziersrang in der Marine Spaniens dienten. Da aufgrund der Niederlage Spaniens im Spanisch-Amerikanischen Krieg die Seestreitkräfte reduziert worden waren, blieb dem jungen Franco nichts weiter übrig, als in das Landheer einzutreten. Er besuchte die Militärakademie und stellte seine militärische Tätigkeit im Rifkrieg unter das Motto Aufstieg oder Tod. Bereits 1917 wurde Franco zum Major befördert. Anschließend befehligte er mehrere Bataillone in Afrika und wurde 1922 Oberstleutnant. 1925 wurde Franco Oberst und trug zum Thronerhalt von König Alfonso XIII. bei. Er weigerte sich, den Eid auf die spanische Republik zu leisten. Seit 1932 stand Franco im Rang eines Militärgoverneurs, als es kurz darauf zur anarchistischen Revolution in Spanien kam. Franco wurde zum Generalstabschef befördert. Nach dem Staatsstreich von 1936 regierte Franco als Diktator. Er führte den Titel „Generalissimus der Armeen“. Als Diktator und spanisches Staatsoberhaupt herrschte Franco schließlich von 1939 bis 1975 und prägte die politische Strömung des sogenannten „Franquismus“. In seinen letzten Lebensjahren litt er unter Parkinson. Franco starb im Herbst 1975 langsam und qualvoll, nachdem er einen Herzinfarkt erlitten hatte. Als der posthume Ghostwriter von General Franco wirkte Manuel Vázquez Montalbán.

Der Ghostwriter von General Franco rechnete literarisch mit ihm ab

Manuel Vázquez Montalbán wurde 1939 in Barcelona geboren. Er wuchs in einfachen Verhältnissen auf, wurde Lyriker und verfasste bekannte Kriminalromane. Die neue Zeit nach dem Tode Francos nutzte er, 1978 war die Zensur abgeschafft worden, um auch literarisch mit dem Diktator abzurechnen. Pünktlich zum 100. Geburtstag Francos erschien aus der Feder von Manuel Vázquez Montalbán im Herbst des Jahres 1992 die „Autobiografia del general Franco“. Hierbei handelt es sich um eine fingierte Autobiografie.