HomeGhostwriter von Gracia Patricia

Ghostwriter von Gracia Patricia

Ghostwriter von Gracia Patricia

Grace Patricia Kelly, die spätere Fürstin Gracia Patricia von Monaco, kam 1929 in Philadelphia als Tochter einer deutschstämmigen Mutter und eines Bauunternehmers zur Welt, dessen Vorfahren ursprünglich aus Irland in die USA eingewandert waren. Sie wuchs in behüteten großbürgerlichen Verhältnissen auf und absolvierte, gegen den erklärten Willen ihrer Eltern, eine Schauspielausbildung an der renommierten American Academy of Dramatic Arts in New York. Es folgten Theaterengagements am Broadway, Jobs als gut bezahltes Fotomodell und schließlich eine Filmkarriere in Hollywood. Grace Kelly spielte an der Seite von Marlon Brando im Western-Klassiker „Zwölf Uhr mittags“ und wurde schließlich auch von Alfred Hitchcock entdeckt und gefördert. Zahlreiche Auszeichnungen, wie der Golden Globe und eine Oscar-Nominierung, komplettierten den beruflichen Erfolg der Schauspielerin. Beim Filmfestspiel von Cannes, im Jahre 1956, lernte Grace Kelly schließlich den Fürsten von Monaco, Rainier III., kennen und lieben. Vor 600 Gästen, zu denen so illustre Persönlichkeiten wie die Schauspielerin Ava Gardner und der griechische Reeder Aristoteles Onassis gehörten, gab sich das Paar schließlich am 19. April 1956 das Ja-Wort. Als Fürstin brachte Gracia Patricia zwei Töchter zur Welt und entsagte dem Filmgeschäft von nun an beinahe völlig. Als Landesmutter anerkannt und geschätzt, erlag sie schließlich am 14. September 1982 den Folgen eines Autounfalls. Als Ghostwriter von Gracia Patricia wirkte Frédéric Mitterand.

Der Ghostwriter von Gracia Patricia war französischer Kulturminister

Frédéric Mitterand wurde 1947 in Paris geboren. Er studierte Geschichte, Geographie und Politikwissenschaften, wirkte als Schauspieler, betrieb eigene Kinos, war als Produzent und Regisseur tätig und absolvierte von 2009 bis 2012 sogar eine Amtszeit als französischer Kulturminister. Mitterand besitzt sowohl die französische, wie auch die tunesische Staatsbürgerschaft. Im Jahre 2007 legte er die Biografie „The Grace Kelly Years: Princess of Monaco“ vor, welche im Verlag Skira Editore in Mailand erschien. 2008 berief ihn Nicolas Sarkozy zum Direktor der Französischen Akademie in Rom.