HomeGhostwriter von Napoleon

Ghostwriter von Napoleon

Ghostwriter von Napoleon

Napoleon Bonaparte wurde im Jahre 1769 als Spross eines Adelshauses im korsischen Ajaccio als Napoleon Buonaparte geboren. Seinem Vater gelang es, ein Stipendium zu erlangen, welches die Ausbildung seines Sohnes auf einer französischen Militärakademie ermöglichte. So konnte Napoleon das französische Offizierspatent erwerben und in der Armee Karriere machen. Sein steiler und in der Geschichte beinahe beispielloser Aufstieg begann jedoch erst während der Französischen Revolution. Hier nutzte er als populärer General das entstandene Machtvakuum, um die Krone aufzuheben, die, wie er stets ironisch bemerkte, er in einer Straße gefunden haben wollte, von wo er sie nur noch mit der Schwertspitze aufzuheben brauchte. Sein militärisches Genie und die großen Ressourcen Frankreichs führten schließlich dazu, dass er große Teile des europäischen Festlands, mit der Ausnahme der verhassten Britischen Inseln, erobern konnte. Er setzte sich die Kaiserkrone selbst aufs Haupt und brachte den immer noch in feudaler Kleinstaaterei befangenen Völkern Europas ein fortschrittliches Staats- und Regierungssystem und das Gesetzbuch des „Code Civil“. Sein Feldzug gegen Russland gestaltete sich zu einem Pyrrhussieg, der schließlich in die Niederlage von Waterloo und in seine Verbannung nach Elba einmündete. Als zeitgenössischer Ghostwriter von Napoleon Bonaparte wirkte Adolphe Thiers.

Der Ghostwriter von Napoleon war ein glühender Bewunderer des selbst ernannten Kaisers

Adolphe Thiers kam 1797 in Marseille zur Welt. Als Sohn eines Beamten konnte er Jura studieren und den Beruf des Rechtsanwalts ausüben. Er entwickelte sich jedoch bald zum glühenden Bewunderer Napoleon Bonapartes und zu einem der wichtigsten Journalisten der Hauptstadt. Obwohl Revolutionäre wie Talleyrand ihn förderten, blieb er ein Anhänger der Monarchie, die, wie Napoleon stets unverfroren öffentlich zu behaupten pflegte, die einzige dem französischen Wesen gemäße Staatsform sei. Zeitlebens hielt Thiers Napoleon Bonaparte für einen großen Mann und verfasste als Ghostwriter von 1823 bis 1827 in 10 Bänden ein Standardwerk über ihn. 1871 wurde Adolphe Thiers Staatspräsident.