HomeGhostwriter von Udo Jürgens

Ghostwriter von Udo Jürgens

Ghostwriter von Udo Jürgens

Der bekannte Komponist, Sänger und Entertainer Udo Jürgens („Aber bitte mit Sahne!“) wurde im Jahre 1934 in Klagenfurt als Udo Jürgen Bockelmann geboren. Er wuchs auf dem elterlichen Schloss auf dem Magdalensberg in Kärnten auf, denn sein Vater war ein prominenter Bankdirektor und Gutsbesitzer und verlor durch eine heftige Ohrfeige eines Gruppenführers bei der Hitlerjugend auf einem seiner Ohren zum Teil die Hörfähigkeit. Nach dem Krieg legte Udo Jürgens das Abitur ab und absolvierte das berühmte Mozarteum in Salzburg. Als Komponist, Pianist und Sänger wurde er schnell berühmt und weltweit bekannt. Da er während seiner Gesangskarriere mehr als 100 Millionen Tonträger verkaufen konnte, gilt Udo Jürgens bis heute als der erfolgreichste Solokünstler und Unterhaltungsmusiker im gesamten deutschen Sprachraum. Stilistisch und vom Repertoire her, war er stets zwischen den Genres des Schlagers, des Chansons, des Jazz und der modernen Popmusik zu verorten. Im Jahre 1966 konnte Udo Jürgens als erster österreichischer Interpret mit dem Titel „Merci, Chéri“ den 11. Grand Prix de la Chanson Européene gewinnen. Obwohl Udo Jürgens als Komponist und Texter seiner Lieder erfolgreich war und auch schon seine Familiengeschichte in Romanform verfasst und verlegt hatte, engagierte er zur Abfassung seiner Biografien mehrere Ghostwriter. Als Ghostwriter von Udo Jürgens fungierte unter anderem Paul Sahner.

Der Ghostwriter von Udo Jürgens war Chefredakteur bei der „Bunten“

Paul Sahner wurde 1944 geboren und gelangte über die Stationen des Volontärs beim „Westfalenblatt“ und des Polizeireporters bei der „Bild-Zeitung“ zur „Bunten“, wobei er nebenher auch für „Hörzu“, für die „Abendzeitung“ und für den „Stern“ Artikel und Kolumnen verfasste. Zeitweise wirkte Paul Sahner auch als Chefredakteur von „Penthouse“. Er schrieb Künstlerbiografien der Bee Gees, von Rod Steward, The Whow und von Pink Floyd, was ihn letztendlich dafür prädestinierte, das im Jahre 2015 erschienene Werk „Merci, Udo!“ vorzulegen. Paul Sahner starb 6 Monate nach Udo Jürgens.