HomeGhostwriter von Wilhem II.

Ghostwriter von Wilhem II.

Bernhard Heinrich Martin Karl von Bülow wurde im Jahre 1849 in der Nähe von Hamburg geboren, wurde zum Grafen und zum Fürsten geadelt und wirkte über lange Jahre hinweg als Staatssekretär sowie von 1900 bis zum Jahre 1909 als Reichskanzler des deutschen Reiches. In dieser herausragenden und enorm wichtigen gesellschaftlichen Funktion wirkte er jedoch nicht nur als Politiker und Staatsmann, sondern betätigte sich außerdem als Ghostwriter von Wilhelm II.

Der Ghostwriter von Wilhem II. predigt die berühmte Nibelungentreue

Als Redenschreiber von Wilhelm II. hatte Bernhard von Bülow erheblichen Einfluss auf das politische Zeitgeschehen seiner Epoche. Leider wirkte er dabei jedoch nicht immer segensreich und friedfertig. Sie führte er beispielsweise die Bündnisgespräche mit Großbritannien bewusst dergestalt zögerlich, dass sie schließlich im Jahre 1901 endgültig scheiterten. Als im Jahre 1904 schließlich versehentlich ein deutsches Fischerboot durch die Briten in der Nordsee versenkt wurde, suchte der Ghostwriter von Wilhelm II. schnell eine politische Allianz mit dem zaristischen Russland und trieb England so geradezu in eine für das Deutsche Reich letztendlich verhängnisvolle Allianz mit Frankreich, dem „Festlandsdegen“ des britischen Löwen. Als die krisenhaften Probleme auf dem Balkan zwischen den dortigen Völkern und dem Völkergefängnis Österreich-Ungarn zu eskalieren drohten, predigte der Redenschreiber von Wilhelm II. in seinen öffentlichen Auftritten die faktisch bedingungslose Nibelungentreue gegenüber dem in Österreich regierenden Haus Habsburg.

In Punkto Flottenbau riet der Ghostwriter von Wilhelm II. jedoch zur Mäßigung

Zu spät erkannte der Redenschreiber von Wilhelm II. die drohende Einkreisung des Kaiserreiches am Vorabend des Ersten Weltkrieges durch eine unheilvolle Allianz zwischen England, Frankreich und Russland. Vor allem auch um die Briten dadurch zu besänftigen, riet Bernhard von Bülow seinem Dienstherrn, dem deutschen Kaiser, ab 1907 eindringlich zur Mäßigung beim deutschen Flottenbau. Jedoch gelang es dem Ghostwriter von Wilhelm II. nicht, seinen Vorgesetzten von seiner Haltung zu überzeugen. Auch Sie sollten sich einem professionellen Ghostwriter anvertrauen, sofern Sie jemanden überzeugen wollen. Begabte Redenschreiber öffnen Ihnen Türen und Tore.