Ghostwriter

Home / Ghostwriter

Ghostwriter

Ghostwriter – ein Beruf mit Tradition

Der Ghostwriter (auch Auftragsschreiber genannt) ist ein Autor, welcher für seine Auftraggeber einen bestellten Text schreibt. Auch wenn das Interesse an Ghostwriting in Deutschland erst durch Guttenberg und Schavan intensiv geweckt worden ist, so ist dieser Beruf mehrere Tausend Jahre alt. Bereits in der Antike bedienten sich viele Menschen an den Diensten eines Auftragsschreibers. Die Gründe hierfür waren unterschiedlich. Teilweise wurde das Schreiben von Reden outgesourct, da z. B. der Senator kein begabter Redenschreiber war. Aber auch Gelehrte nahmen die Dienste in Anspruch, allerdings aus Zeitmangel. Folglich kann man bei den Schriften aus der Antike das Ghostwriting nicht ausschließen.
Auch wenn das Ghostwriting bei Reden gang und gäbe ist, so steht das Ghostwriting im akademischen Bereich unter Strafe und das obwohl seit Jahrhunderten die Professoren sich Ihre Publikationen für Fachzeitschriften von Doktoranden schreiben lassen. Im Rap zieht das Ghostwriting zwar mit sich keine rechtlichen Konsequenzen, aber geht dafür mit einem Imageschaden des Künstlers einher. Der Ghostwriter bleibt i. d. R. anonym und wird nur in seltenen Fällen als Co-Autor erwähnt (überwiegend bei Autobiografien). Das Ghostwriting ist in der Gesellschaft fester verankert, als es nach außen her erscheint.

Ghostwriter nicht nur im akademischen Bereich

Das Schreiben von akademischen Werken für Privat- oder Geschäftskunden (z. B. Unternehmen) setzt adäquates Fachwissen voraus, das speziell Studenten aus diversen Gründen fehlt. Auch Zeitmangel oder -druck veranlasst Privat- oder Geschäftskunden, eine Zusammenarbeit mit einem akademischen Ghostwriter einzugehen. Nach einem Ghostwriter wird gesucht, wenn Privat- oder Geschäftskunden zeitnah hochwertige Prüfungs- und Abschlussarbeiten benötigen, um darauf aufbauend eine eigene wissenschaftliche Arbeit zu schreiben. Dabei sind die Erwartungen an die Auftragsschreiber hoch. Da der „akademische Ghostwriter“ als Beruf nicht geschützt ist, kann sich prinzipiell jeder Hobbyautor als „akademischer Ghostwriter ausgeben. Allerdings besitzen viele Autoren nicht über die entsprechende Ausbildung und Schreibbegabtheit, um als solcher Dienstleistungen anzubieten. Um seriöse Ghostwriter von unseriösen Ghostwritern zu unterscheiden, gibt es professionelle Ghostwriter-Agenturen, die eine Auslese durchführen.
Die akademischen Ghostwriter von Business And Science sind fachqualifizierte und erfahrene Wissenschaftler, die auch außerhalb der Wissenschaft erfolgreich tätig sind.

1 % unserer Ghostwriter verfügt über einen Professortitel, 40 % aller Ghostwriter hat promoviert, 40 % hat einen Masterabschluss bzw. 10 % einen Bachelorabschluss und lediglich 9 % ein Diplomabschluss. Die Mehrzahl der Autoren hat erfolgreich Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften und Sprachwissenschaften studiert.
Grundsätzlich sind die akademischen Autoren für das Verfassen von Hausarbeiten, Diplomarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Doktorarbeiten und vielen weiteren akademischen Arbeiten zuständig. Auch wenn das akademische Ghostwriting überwiegt, erhalten wir immer mehr Anfragen von Unternehmen und Privatkunden, die nicht zwingend eine wissenschaftliche Affinität voraussetzen. Reden, Bewerbungsschreiben, Biografien, Unternehmenschroniken, Arbeitszeugnisse und viele weitere schriftliche Arbeiten werden immer öfter outgesourct. Auch wenn keine wissenschaftliche Affinität für diese Aufträge direkt von Nutzen ist, so kommen die Eigenschaften, wie Präzision, Objektivität, Anwendung von gewissen Standards, bei diesen Aufträgen zum Tragen.

Motivation um Ghostwriter zu werden

Unsere Ghostwriter bewegen zahlreiche Gründe dazu, um Ghostwriter zu werden. Prinzipiell sind es die freiberufliche Selbstständigkeit und das überdurchschnittliche Honorar. In der Wissenschaft tätige Autoren werden relativ schlecht für ihre Arbeit vergütet, sodass der Anreiz nicht genügend groß ist, um davon gut zu leben. Flexible Arbeits- und Zeiteinteilung werden genau so oft genannt wie die Leidenschaft zum Schreiben. Durch die flexible Arbeits- und Zeiteinteilung kann der Ghostwriter auch nebenberuflich tätig sein.
Manche Werke außerhalb des akademischen Ghostwritings sind sehr kapitalintensiv oder es fehlt an Bekanntheitsgrad, damit sie diese im eigenen Namen veröffentlichen könnten.

Kundenindividuelle Herangehensweise von Ghostwritern

Im Rahmen unser individuellen Kundenbetreuung können Sie die Leistungsart und –umfang selbst bestimmen unabhängig vom Fachbereich und Arbeit. Wir bieten ein umfangreiches Spektrum an, dass neben gängigen Arbeiten (Prüfungs- und Abschlussarbeiten) auch Zuarbeiten, wie Expose, Literaturrecherche, Gutachten und wissenschaftliche Publikationen in Fachzeitschriften umfasst. Die Leistungen können Sie sowohl im Rahmen des Ghostwritings als auch Coachings wahrnehmen. Besondere Wünsche, wie die Nutzung von bestimmten Quellen, werden im Zuge Ihrer Anfrage auch erfüllt. Das ganze Leistungsspektrum bezieht sich nicht nur auf neu zu schreibende Texte, aber auch bereits von Ihnen verfasste Texte können überarbeitet, ergänzt oder begutachtet werden. Unsere Ghostwriter unterstützen Sie z. B. bei folgenden akademischen Arbeiten:

Professionalität nicht nur beim Autorenpool

Die Qualität der Arbeiten setzt sich nicht nur aus der Leistung einer einzigen Person zusammen. Jedes Mitglied, vom Ghostwriter über den Lektor bis zum Gutachter ist für die Anfertigung von hochwertigen Arbeiten verantwortlich. Die obligatorische Plagiatsprüfung ist ein weiterer Qualitätssiegel.
Business And Science Ghostwriter müssen nach national und auch international anerkannten wissenschaftlichen Standards arbeiten. Sollten diese von Ihrem Anliegen abweichen, werden wir selbstverständlich Ihre Richtlinien anwenden. Neben diesen Qualitätskriterien zeichnen sich unsere Autoren durch eine hohe Diskretionskultur aus. Die stillschweigende Übertragung von unbegrenzten Nutzungsrechten auf Sie gehört ebenfalls dazu. Dabei haben wir keinen Einfluss auf eine verantwortungsbewusste Nutzung dieser Rechte Ihrerseits. Alle Konsequenzen, die aus einer unmoralischen Nutzung dieser Rechte resultieren und dazu zählt das Einreichen unser Arbeiten unter eigenem Namen, tragen die Kunden. Diese Diskretionskultur wirkt in beide Richtungen. Der Ghostwriter bleibt für den Auftragnehmer geschützt, da viele von Ihnen als Dozenten an Universitäten tätig sind und sich keine Aufmerksamkeit in dieser Richtung wünschen. Zum anderen bleibt der Kunde für den Ghostwriter zu seinem eigenen Schutz unbekannt. Die Diskretion geht so weit, dass nicht nur Ghostwriter, sondern auch die Mehrheit unserer Mitarbeiter Ihre Identität nicht kennen, lediglich 2 Personen haben Einblick in die Kundendaten. Somit wollen wir die Diskretionsrisiken auf ein Minimum beschränken.
Auch wenn das Engagieren eines Ghostwriters nicht illegal ist, so haben wir bei manchen Aufträgen moralische Einwände, um den Auftrag zu übernehmen. Verstößt der Auftrag gegen die Unternehmensphilosophie oder Corporate Social Responsibility, so werden wir den Auftrag ablehnen, da er keinen Mehrwert für die allgemeine Wissenschaft hat.