HomeLektorat von Broschüren

Lektorat von Broschüren

Die meisten Broschüren dienen Werbezwecken oder sollen den Leser zu einem bestimmten Fachgebiet übersichtlich, aber dennoch detailreich informieren. Daher kann ein Lektorat von Broschüren so wichtig sein. Fehler in Broschüren können abhängig von der Art der Broschüre, um die es sich handelt, fatale Auswirkungen haben. Immerhin können sich minderwertige Broschüren, die inhaltlich einfach fehlerhaft sind oder schlecht formatiert wurden, negativ auf das Image des Herausgebers auswirken. Im schlimmsten Fall gehen so wichtige Aufträge verloren oder die Kunden wenden sich von einem Unternehmen ab. Nicht nur im Gesundheitsbereich ist es wichtig, dass die Informationen, die in einer Broschüre erscheinen, korrekt sind. Denn eine Broschüre mit fehlerhaften Informationen kann dem Leser im schlimmsten Fall einen großen Schaden zufügen, sofern dieser die inkorrekten Anweisungen aus der Broschüre befolgt. Diese möglichen Gefahren zeigen klar auf, warum ein Lektorat von Broschüren in vielen Fällen so wichtig ist.

Lektorat von Broschüren versus Korrektorat

Dabei ist zwischen einem Lektorat von Broschüren und einem reinen Korrektorat zu unterscheiden. Bei einem Korrektorat erfolgt schließlich nur die Korrektur der folgenden Gesichtspunkte:
• Grammatik
• Rechtschreibung
• Zeichensetzung
• Silbentrennung

Eine Überprüfung der Informationen, die in der Broschüre enthalten sind, findet hingegen nicht statt. Auch der Stil und der Satzbau werden bei einem einfachen Korrektorat nicht überarbeitet, während das Lektorat von Broschüren diese wichtigen Aspekte ebenfalls beinhaltet.

Lektorat von Broschüren – was darf der Kunde erwarten?

Wer ein Lektorat seiner Broschüre in Auftrag gibt, sollte sich dabei ausdrücklich an einen Fachlektor wenden. Schließlich wird ein Laie bei vielen Broschüren nicht wissen, ob die darin enthaltenen Angaben in der Tat schlüssig sind. Die Schlüssigkeit der Informationen und Argumentation zu überprüfen, ist allerdings eine wichtige Aufgabe beim Lektorat. Sofern es sich bei der Broschüre um einen Sachtext handelt, was meist der Fall ist, sollte der Lektor über die entsprechenden Qualifikationen verfügen, um dem jeweiligen Sachverhalt korrekt einschätzen zu können.

Derartige Qualifikationen sind bei einem reinen Korrektorat hingegen nicht von Bedeutung, da die grundlegende Grammatik und Rechtschreibung auch von einem fachfremden Korrektor überprüft werden können. Neben der inhaltlichen Korrektur beinhaltet das Lektorat, wie bereits angesprochen, auch die Korrektur des Satzbaus sowie des Stils. Allerdings sind stilistische Änderungen immer nur als Anregung zu sehen. Schließlich entscheidet der Autor der Broschüre am Ende selbst, welche Änderungen er oder sie übernehmen möchte und welche nicht.

Warum ist ein Lektorat der eigenen Broschüre sinnvoll?

Selbst dann, wenn bereits mehrere Menschen in einem Konzern eine Broschüre gegengelesen haben, können sich Fehler einschleichen. Daher ist es sinnvoll, eine außenstehende Person mit der Korrektur der eigenen Broschüre zu beauftragen. Darüber hinaus gibt es viele Lektoren, die ein Rhetorik-Training durchlaufen haben. Sie sind daher besonders gut dazu in der Lage, die Informationen der Broschüre so aufzubereiten, dass sie den Leser ansprechen. Schließlich hat jede Broschüre ihre ganz eigene Zielgruppe, die zielgruppengerecht angesprochen werden möchte. Selbst kleine Änderungen, die der Lektor hinsichtlich des Stils vorschlägt, können somit eine große Wirkung haben. Gerade dann, wenn die Broschüre zur Verkaufsförderung und Umsatzsteigerung genutzt werden soll, ist ein Lektorat ganz besonders sinnvoll. Grundsätzlich ist schließlich davon auszugehen, dass sich die Qualität der Broschüre durch ein Lektorat merklich verbessert und diese daher eine positivere Reaktion beim Leser hervorruft.

Lektorat von Broschüren