HomeLiteraturarbeit

Literaturarbeit

Literaturarbeit

Bei einer Literaturarbeit handelt es sich um eine wissenschaftliche Arbeit, bei der eine Frage bzw. Hypothese anhand von Sekundärliteratur beantwortet wird. Dabei beantwortet die Literaturarbeit nicht nur die vorgegebene Forschungsfrage sondern gibt gleichzeitig auch den aktuellen Forschungsstand zu dem ausgewählten Thema wieder.

Literaturrecherche für die Literaturarbeit

Die Literaturrecherche kann herkömmlich über eine Suchmaschine im Internet geschehen, um sich einen allgemeinen Überblick über den Bestand der vorhandenen, nützlichen Literatur zu machen. Des Weiteren sollte der Bestandskatalog einer Universitätsbibliothek genutzt werden, um hilfreiche Bücher zur Thematik zu finden. Außerdem hilft das Lesen von Rezensionen, Facharbeiten und Essays, die das Thema betreffen und auf Literatur verweisen. Bei der Literaturrecherche ist es wichtig, dass aktuelle Aufsätze bzw. Bücher verwendet werden, um den aktuellen Forschungsstand zu erfassen. Es empfiehlt sich eine strukturierte Vorgehensweise bei der Sammlung und Auswertung der Literatur, die man für die Arbeit recherchiert und liest. Hier kann man zum Beispiel mit Hilfe eines Exzerpts arbeiten.

Gliederung einer Literaturarbeit

Wie bei jeder wissenschaftlichen Abhandlung erhält die Literaturarbeit auch ein Deckblatt sowie ein Inhaltsverzeichnis. Des Weiteren kann die Arbeit eine Danksagung enthalten.
Diesem Teil folgt die Einleitung, in der in den Themenbereich eingeleitet wird, die Forschungsfrage und das Vorgehen bei der Arbeit dargestellt wird und begründet wird, warum man sich dieser Fragestellung widmet. Der Hauptteil wird wie folgt gegliedert. Dabei gilt der erste Teil des Hauptteiles dem Stand der Forschung. Hier werden die wichtigsten Definitionen und Theorien zum Thema vorgestellt. Im weiteren Schritt wird die Fragestellung spezifiziert. Des Weiteren muss die Methode vorgestellt werden, die bei der Bearbeitung der Fragestellung verwendet wurde. Außerdem muss das Vorgehen bei der Literatursuche beschrieben werden. Hier sollte man eine Übersicht der Quellen geben, die man verwendet hat. Dabei ist es wichtig zu erklären, warum man sich auf diese Quellen stützt und andere nicht beachtet. Im nächsten Schritt folgt die Vorstellung der Ergebnisse. Die Arbeit schließt mit einem Fazit und dem Literaturverzeichnis. Außerdem sollte die eidesstattliche Erklärung nicht fehlen.