HomePlagiatsprüfung für Hochschule

Plagiatsprüfung für Hochschule

Immer mehr Hochschulen haben in den vergangenen Jahren damit Schlagzeilen gemacht, dass sie einigen ihrer sehr prominenten Absolventen leider ihre akademischen Titel aberkennen mussten. Dass diese Plagiate bei der ursprünglichen Überprüfung der Arbeiten nicht aufgefallen sind, ist für die Hochschulen im Nachhinein sehr peinlich. Daher setzen immer mehr Universitäten und Hochschulen nun auf eine eingehende Plagiatsprüfung für Hochschule. Das soll bedeuten, dass eine spezielle Software zum Einsatz kommt, welche die Plagiatsprüfung für Hochschule durchführt. Die Anzahl der Studenten, die mit einem Plagiat tatsächlich auffliegt, ist in Deutschland gerade im Vergleich zu vielen ausländischen Hochschulen noch als eher gering zu bezeichnen. Immerhin ist die Plagiatsprüfung für Hochschule dort deutlich weiter verbreitet als hierzulande. Das dürfte sich in den kommenden Jahren jedoch ändern.

Plagiatsprüfung für Hochschule – warum sie sinnvoll ist

Eine Plagiatsprüfung für Hochschule ist allerdings nicht nur dazu da, um den Ruf der Hochschule zu schützen. Immerhin gibt es im Internet inzwischen eine Reihe von Portalen, die sich explizit darauf spezialisiert haben, die Abschlussarbeiten von verschiedenen Personen des öffentlichen Lebens zu analysieren und mögliche Plagiate sehr öffentlichkeitswirksam aufzudecken. Vielmehr soll die Plagiatsprüfung für Hochschule auch dazu beitragen, dass wirklich nur diejenigen Studenten einen Titel verliehen bekommen, die diesen auch aufgrund ihrer eigen gedanklichen Leistung redlich verdient haben. PlagScan ist eine der wohl beliebtesten Softwarelösungen, die Hochschulen in diesem Zusammenhang nutzen. Da die meisten Studenten immer mehr Quellen aus dem Internet nutzen, ist bei der Plagiatsprüfung durch solch eine Software eine recht gute Erfolgsrate zu verzeichnen.
Doch auch wenn die Plagiatsprüfung nicht angeschlagen hat, soll dies nicht heißen, dass der Student nicht doch bei einem anderen Autor abgeschrieben haben könnte. Das ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass es gerade in einigen Fachbereichen noch viele Quellen gibt, die nicht in digitaler Form zur Verfügung stehen und bei der Plagiatsprüfung per Software demnach nicht herangezogen werden können. Besonders dreiste Plagiate lassen sich mittels der Plagiatsprüfung jedoch meist aufdecken.

Die Grenzen der Plagiatsprüfung

Dennoch sollten sich alle Hochschulen die Grenzen der Plagiatsprüfung vor Augen führen. Immerhin ist es so, dass die Software zur Plagiatsprüfung bei direkten Zitaten eher anschlägt als bei indirekten. Wer geschickt paraphrasiert hat, kommt mit einem Plagiat wohlmöglich trotz der digitalen Plagiatsprüfung davon. Gleiches gilt auch dann, wenn die Studenten bei einer Quelle abgeschrieben haben, die nicht digital vorliegt und bei der Plagiatsprüfung demnach nicht berücksichtigt werden kann. Daher ist die Plagiatsprüfung durch die zuständigen Prüfer ebenfalls ein Muss. Diese sollte auf ihr Fachwissen vertrauen, um mögliche weitere Plagiate, die bei der Plagiatsprüfung per Software nicht entdeckt werden konnten, aufzuspüren.

Plagiatsprüfung von Haus- und Abschlussarbeiten

Immer mehr Hochschulen sind in den vergangenen Jahren dazu übergegangen, nicht nur die Abschlussarbeiten, sondern auch die Hausarbeiten ihrer Studenten einer eingehenden Plagiatsprüfung zu unterziehen. Das hat einen sehr guten Grund. So zeigt die Universität oder Hochschule ihren Studenten von Anfang an auf, dass Plagiate nicht einmal im Ansatz toleriert werden. Viele Universitäten bieten daher auch Kurse zur richtigen Zitierweise an, damit sich die Studenten nicht eines versehentlichen Plagiats schuldig machen. Somit werden die Studenten mit allen nötigen Mitteln ausgestattet, um Plagiate zu vermeiden. Zu diesem Zweck stellen einige Hochschulen ihren Studierenden sogar die jeweilige Software zur Plagiatsprüfung zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung, damit diese ihre Arbeit auch selbst überprüfen können. In Zeiten, in denen die Plagiatsprüfung bisher nicht zu 100 Prozent zuverlässig ist, tun die Hochschulen demnach gut daran, ihre Studenten so zu erziehen, dass diese sich gar nicht erst des Plagiats schuldig machen. Das ist auf Hochschulseite schließlich eines der wichtigen Ziele der genannten Bemühungen.

Plagiatsprüfung für Hochschule