HomeRedenschreiber von Harry S. Truman

Redenschreiber von Harry S. Truman

Joseph Merrick Jones wurde im Jahre 1902 in New Orleans, im amerikanischen Bundesstaat Louisiana, geboren. Ehe Joseph Merrick schließlich zum Redenschreiber von Harry S. Truman werden sollte, studierte er zunächst Jura an der Tula University von New Orleans und trat anschließend als Rechtsanwalt in die auch heute noch existierende Kanzlei Jones, Flanders & Waechter ein. Nachdem die USA schließlich im Jahre 1942 in den Zweiten Weltkrieg eingetreten waren, begann Joseph Merrick Jones eine Tätigkeit im Außenministerium der Vereinigten Staaten. Bereits ehe er schließlich zum Ghostwriter von Harry S. Truman wurde, wirkte er hier als Assistant Secretary for Public Affairs und als Redenschreiber für so bekannte Politiker wie Dean Acheson (Außenminister der USA von 1949 bis 1953), George F. Kenan und General George C. Marshall.

Vom Mit-Architekten des Marshallplans zum Redenschreiber von Harry S. Truman

Maßgeblich beteiligt war Joseph Merrick Jones als enger Mitarbeiter der amerikanischen Regierung an der Konzeption des Marshallplans (European Recovery Program, kurz ERP), welches durch Kredite, Rohstoff-, Lebensmittel- und Warenlieferung den Aufbau der durch den Krieg zerstörten Wirtschaft in Westeuropa forcieren sollte. Noch vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Joseph Merrick Jones schließlich offiziell zum Redenschreiber von Harry S. Truman.

Verleger und Berater der Vereinten Nationen

Kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, im Jahre 1948, konnte Joseph Merrick Jones schließlich in seinen Beruf als Rechtsanwalt zurückkehren. Er wurde nebenbei auch zum Verleger des bekannten amerikanischen Magazins „Fortune“ und agierte erfolgreich als anerkannter Berater der Vereinten Nationen (UNO). Werden Sie erfolgreicher in Beruf und Privatleben mit einem professionellen Redenschreiber an Ihrer Seite. Begabte Redenschreiber können Ihnen nicht nur das erforderliche Gehör, sondern vor allem auch ein hohes Maß an Anerkennung und Wertschätzung in den Augen der Öffentlichkeit verschaffen.