HomeSatzteilplagiat

Satzteilplagiat

Satzteilplagiat

Bei dem Satzteilplagiat wird ein Teil eines Satzes überarbeitet, sodass der Satz nicht als Plagiat erkannt wird. Diese Arbeit wird vorgenommen, um vor allem Plagiatserkennungssoftware zu täuschen. Das Satzteilplagiat wird auch Halbsatzflickerei genannt. Es entsteht durch die Abänderung von einzelnen Sätzen ein Flickwerk von Plagiaten, dass sich durch die komplette wissenschaftliche Arbeit (z.B. Haus- oder Diplomarbeit) zieht.

Beispiele für Satzteilplagiate

Als Beispiele eines Satzteilplagiats kann beispielsweise die Verwendung eines Synonyms für ein Wort genannt werden. Hier ein Beispiel:

Im Original lautet das Zitat:

„Das dadurch frei gewordene Land wurde öffentlich zum Verkauf ausgeschrieben, wobei wiederum die Großgrundbesitzer durch ihre überlegene Zahlungskraft profitierten, während die Mestizen und die unbemittelte weiße Bevölkerung das Nachsehen hatten.“ Hörtner, Werner (2006): Kolumbien verstehen. Geschichte und Gegenwart eines zerrissenen Landes. 2. Aufl. Zürich: Rotpunktverlag.

Als Satzteilplagiat könnte der Satz dann so umformuliert werden:

Der dadurch frei gewordene Boden wurde öffentlich zum Verkauf angeboten, wobei wiederum die Magnaten durch ihre überlegene Zahlungskraft einen Vorteil hatten, während die Mestizen und die unbemittelten weißen Bewohner das Nachsehen hatten.

Weitere Beispiele für die Halbsatzflickerei sind die Umstellung von Aufzählungen oder das Austauschen von halben Sätzen. Zudem gilt auch die komplette Umstellung eines Satzes als Satzteilplagiat. Des Weiteren wird das Austauschen oder Weglassen von Satzteilen auch als Halbsatzflickerei gewertet.

Folgen des Aufdeckens eines Satzteilplagiate

Die Erstellung eines Satzteilplagiats ist sehr viel Arbeit, da an einzelnen Sätzen Veränderungen vorgenommen werden. Trotzdem gilt die Arbeit als Plagiat, auch wenn nur einzelne Sätze verändert wurden. Deswegen sollte man es sich überlegen, ob sich die Arbeit der Plagiatserstellung lohnt und man im Gegenzug nicht direkt eine eigenständige Seminararbeit schreibt, die nicht als Plagiat entlarvt wird. Auch wenn nur einzelne Sätze verstellt werden, kann beim Aufdecken der Halbsatzflickerei die Konsequenz sein, dass die Arbeit nicht gewertet wird oder sogar eine Abdankung des akademischen Titels folgt.

Satzteilplagiate können auch ohne Plagiatserkennungssoftware erkannt werden, da beim Umstellen und Auswechseln von Wörtern häufig Fehler entstehen. Wenn diese sich in einer Arbeit häufen, deutet das auf eine Halbsatzflickerei hin.