HomeTrauerrede für Politik und Verein schreiben lassen

Trauerrede für Politik und Verein schreiben lassen

Trauerrede für Politik und Verein schreiben lassen

Ein Todesfall bildet nicht nur den Anlass, um im privaten Rahmen und allein im familiären Kreis eine entsprechende Trauerrede zu halten. Ist die verstorbene Person eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens gewesen, welche beispielsweise in den unterschiedlichsten Ebenen der Politik oder auch im Vereinsleben zum Wohle der Allgemeinheit über lange Jahre hinweg gewirkt hat, so wird meist von einem Vertreter der betreffenden Organisationen oder Institutionen erwartet, dass er eine dem Anlass entsprechende Trauerrede hält, welche dann auch öffentlichen Charakter trägt. Besonders schwierig ist es hierbei jedoch, warme und mitfühlende Worte zu finden, wenn die verstorbene Person auf unnatürliche Art und Weise, so beispielsweise durch einen Unglücksfall, ums Leben gekommen ist. Eindrucksvoll zeigte sich beispielsweise anhand der Trauerrede, welche der damalige Präsident Ronald Reagan anlässlich der Trauerfeierlichkeiten für die am 28. Januar 1986 verunglückten sieben Astronauten der Raumfähre „Challenger“ in der Öffentlichkeit hielt. Die Trauerrede für Politik und Verein schreiben lassen, ist also ein durchaus legitimes Mittel, um sowohl dem traurigen Anlass, wie auch den Gefühlen der Hinterbliebenen möglichst optimal gerecht zu werden. Eine würdige Trauerrede schreiben ist heutzutage ein beinahe schon standardmäßiger Bestandteil des rhetorischen Könnens ausgewiesener Profis. Gute Ghostwriter beherrschen die Dramaturgie einer angemessenen Trauerrede, welche im öffentlichen Rahmen und oft auch unter medialer Anteilnahme gehalten werden soll, heute ganz selbstverständlich und finden die situativ angemessenen Worte

Die Trauerrede für Politik und Verein schreiben lassen, um die verstorbene Person so zu ehren

Die Trauerrede für Politik und Verein schreiben lassen, das dient zunächst natürlich vor allem einem Zweck, nämlich dazu, um die verstorbene Person mit möglichst angemessenen Worten und Wendungen noch einmal ausgiebig zu würdigen. Ein angemessenes und würdiges Redemanuskript ist jedoch stets auch ein Gradmesser für die Öffentlichkeitswirksamkeit des betreffenden Trauerredners.