HomeWelchen Umfang soll ein Businessplan haben?

Welchen Umfang soll ein Businessplan haben?

So wie viele andere unternehmerisch relevante Dokumente ist auch ein Businessplan ein sehr individuelles Schriftstück. Natürlich sind Aufbau und Gliederung in ihrer Struktur oft ähnlich, inhaltlich jedoch unterscheiden sich die Pläne und sind so verschieden wie die Unternehmen selbst, die sie beschreiben. Trotzdem stellt sich immer wieder die Frage: was ist der richtige Umfang eines Businessplans. Nicht zuletzt, wenn das Dokument bei einer Bank, einem anderen potenziellen Kapitalgeber oder Partner, oder aber bei der Handelskammer vorgelegt werden soll, will die Gründerin bzw. der Gründer hier keine Fehler machen. Die Frage nach dem Umfang ist gleichzeitig schließlich die Frage nach der Ausführlichkeit und Tiefe der Inhalte.

Was ist der richtige Umfang eines Businessplans?

Den adäquaten Umfang eines Businessplans anhand einer Seitenangabe zu bestimmen, ist nur schwer möglich. Vielmehr muss ein stimmiges Gesamtbild entstehen und der Businessplan zum Unternehmen bzw. Gründer, der Geschäftsidee und der  Unternehmensform passen. Der Umfang ergibt sich aus der vollständigen Erarbeitung aller relevanten Geschäftsbereiche. Das bedeutet konkret, dass natürlich alle wichtigen Bestandteile berücksichtigt werden müssen: die klare Beschreibung von Geschäftsidee und Geschäftsmodell sowie der angebotenen Produkte und Dienstleistungen; eine Markt- und Wettbewerbsforschung; Marketing- und Vertriebsplan; Personal- und Produktionsplanung; Finanzplan und Übersicht über Unternehmensform bzw. -organisation sind die Minimalanforderungen an einen Businessplan. Je nach Bedeutung und Ausprägung der einzelnen Teile ist der Umfang anzupassen. Wichtig ist, die Perspektive des Lesers einzunehmen und dementsprechend zu formulieren, so dass die Geschäftsidee vollständig verstanden werden kann. Übertragen auf eine Empfehlung für den Umfang eines Businessplans bedeutet dies, dass so ausführlich wie notwendig beschrieben werden sollte, ohne dabei einen prägnanten und deutlichen Ausdruck oder die Übersichtlichkeit zu opfern.

Je nach Geschäftsmodell oder Geschäftsidee müssen bestimmte Abschnitte ausführlicher dargelegt werden. So ist etwas die Wahl einer Personen- oder Kapitalgesellschaft komplexer als eine Einzelunternehmung und muss im Businessplan in entsprechendem Umfang erläutert werden. Auch die Geschäftsidee selber kann unterschiedlich viel Raum einnehmen – ein Freelance-Fotograf, der seine Dienste beschreibt, wird dafür weniger Seiten benötigen als ein kompliziertes, patentiertes und hochentwickeltes Produktionsverfahren für Werkzeugteile oder das Angebot digitaler Applikationen. Wichtig ist das Verständnis, dass jeder Businessplan auch in seinem Umfang individuell auf das Geschäft angepasst werden muss – deshalb ist auch die Verwendung von  Vorlagen kritisch zu evaluieren.

Ihr professioneller Businessplan – qualitativ hochwertig und in adäquatem Umfang

Falls Sie nach wie vor unsicher sind, was den Umfang eines Businessplans angeht, befinden Sie sich in guter Gesellschaft. Viele Gründerinnen und Gründer hadern mit der entsprechenden schriftlichen Ausarbeitung und Konkretisierung der Geschäftsidee in angemessener Tiefe. Wir bieten Ihnen daher einen professionellen Schreibservice für Businesspläne. Experten und Ghostwriter mit langjähriger Erfahrung und nachgewiesener Kompetenz in der Businessplanung formulieren in Abstimmung mit Ihnen einen professionellen Businessplan, der nicht nur Ihnen als Leitfaden zur Gründungsphase und danach dient, sondern auch bei Kapitalgebern, potenziellen Partnern und sonstigen Institutionen zur Vorlage verwendet werden kann. Der Umfang des Planes ist dabei komplett angepasst auf Ihre Geschäftsidee und Ihr Geschäftsmodell. In enger Zusammenarbeit können mit Ihnen können Besonderheiten so klar herausgestellt und künftige Wettbewerbsvorteile definiert werden. Nur so kann die Planung überzeugen und Ihr Start-up von Anfang an auf eine solide Basis stellen.

BUSINESSPLAN ERSTELLEN LASSEN