HomeFormatierung

Formatierung

Formatierung

Die Formatierung einer wissenschaftlichen Arbeit gibt dem Text eine einheitliche Gestaltung. Hierbei gibt es prinzipiell keine falschen oder richtigen Formatierungen. Jede Universität pflegt eine eigene Formatierung, die sich auch mit vielen anderen Universitäten decken kann. Beim Aufbau z. B. einer Abschlussarbeit könnten keine allzu großen Diskrepanzen festgestellt werden. Allerdings liegen die Unterschiede eher im Detail. Manche Universitäten wünschen sich, dass Sie z. B. die Examensarbeit in einer Datei schreiben, die auf der Homepage zum Download zur Verfügung steht (Wir bieten ebenfalls kostenlos Vorlagen für jegliche wissenschaftliche Arbeiten an). Oft werden diese aber auch nicht angeboten und stattdessen steht nur ein Richtlinien-Guide zum Download. In diesem werden alle maßgeblichen Anforderungen angesprochen. I. d. R. soll der Text im Blocksatz verfasst werden, allerdings treten bei den Seitenrändern durchaus große Diskrepanzen auf. Auch bei der Zitationsweise werden nicht nur verschiedene Stille (wie z. B. APA, Citavi, Chicago) angewandt, sondern auch unterschiedliche Stellen der Quellenangabe festgelegt. Bei der deutschen Zitierweise erfolgen die Quellen als Fußnote, hingegen bei der amerikanischen Zitation im Text in Klammern – dabei dienen die Fußnoten nur für relevante, aber nicht direkt mit dem Thema in Verbindung stehende Erklärungen.

Keine Punkte verschenken durch Formatierungsfehler

Für die korrekte Formatierung einer wissenschaftlichen Arbeit erhält man i. d. R. Punkte, da sie von einer wissenschaftlichen Arbeitsweise zeugt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Hausarbeit oder Promotionsarbeit handelt. Zwar wird grundsäztlich bei Hausarbeiten davon ausgegangen, dass Fehler auf eine fehlende Erfahrung zurückzuführen sind, so sind Formatierungsfehler bei Promotionsarbeiten ein Fauxpas. Eine falsch oder ungenau formatierte Arbeit sind verschenkte Punkte. Daher sollte nach dem Verfassen der Arbeit diese hinsichtlich der Formatierung überprüft werden. Andererseits setzt die Formatierung der wissenschaftlichen Arbeit Word-Kenntnisse auf einem fortgeschritten Niveau voraus – über das nicht jeder ausreichend verfügt. Hierbei können wir Sie entsprechend unterstützen, sodass die Formatierung im perfekten Einklang mit der sachlichen Ebene sein wird.