HomeExplorative Studie

Explorative Studie

Definition Explorative Studie

Eine explorative Studie (auch erkundende Forschung genannt) untersucht ein unerforschtes Feld. Dabei steht das Entdecken von Variablen, Zahlen, Merkmalen im Vordergrund. Sie ist die Basis für weitere Forschungen (deskriptive Forschung) und erlaubt neue Hypothesen zu entwickeln oder theoretische Voraussetzungen für erste Hypothesenbildungen zu schaffen.

  • Flexibilität

    Die explorative Forschung ist aufgrund des fehlenden Wissens sehr flexibel.

  • Praxisnah

    In der Praxis gehört die explorative Untersuchung zu den gängigsten Forschungen, um neue Informationen zu beschaffen.

Explorative Studie – Einordnung in die Forschung

  • Explorative Forschung

    Untersucht flexibel ein Thema, zu dem kein oder wenig Wissen existiert, um einen Überblick zu erhalten.

  • Deskriptive Forschung

    Die Deskriptive Forschung ist unflexibel und untersucht ein Thema, zu dem bereits viel und präzises Wissen vorhanden ist.

  • Kausale Forschung

    Die kausale Forschung soll Zusammenhänge zwischen Variablen und Ursachen untersuchen. Dabei werden oft Experimente genutzt.

Welche Methoden werden bei explorativen Forschungen genutzt?

In der Regel geht man in der explorativen Forschung ohne standardisierte Verfahren vor, da man nicht nach bestimmten Ergebnissen sucht, sondern vielmehr Themen erkennen möchte. Deswegen werden u. a. folgende Untersuchungsmethoden für eine explorative Studie genutzt:

Befragungen

Bei Befragungen von Einzelpersonen (z. B. Experteninterview und narrative Interview) oder  Gruppen (z. B. Gruppendiskussion) wird auf Probleme der Betroffenen eingegangen, die für sie relevant sind. Dabei sollren auch die Erklärungen / Meinungen erforscht werden.

Feldforschung

Bei der Feldforschung (auch Feldbeobachtung genannt) versetzt sich der Forscher in das soziale Leben, um ein bestimmtes System nach markanten Ereignissen / Verhaltensmustern zu erforschen. Auch fiktive Beobachtungen (Rollenspielen), bei denen Akteure typische Situationen nachspielen, können für die Untersuchung herangezogen werden.

Literaturrecherche

Bei der Literaturrecherche werden unterschiedliche Quellen kollektiv untersucht, um durch die explorative Untersuchung bestimmte Forschungslücken zu entdecken.

Qualitative Inhaltsanalyse

Die qualitative Inhaltsanalyse (z. B. nach Mayring) untersucht schrittweise und detailliert (deduktiv und induktiv) Texte, Abbildungen und weitere Objekte.

Aktionsforschung

Bei der Aktionsforschung bestimmt der Forscher gemeinsam mit den betroffenen Personen die Problemstellung und sucht nach Ursachen (Hypothesen-  und Theoriebildung) und entwickelt Lösungsvorschläge.

Datenanalyse

Die explorative Datenanalyse (kurz EDA; auch hypothesengenerierende Statistik oder explorative Statistik genannt) erforscht und begutachtet Daten, zu denen kaum Wissen über deren Zusammenhänge existiert.

Wozu und wann wird auf eine explorative Studie zurückgegriffen?

  • Keine Informationen

    Bei fehlenden oder unzureichenden Informationen in der Konsum- , Markt- und Verhaltensforschung

  • Ursache

    Um mit einer explorativen Studie die Beweggründe und Ursachen zu erfahren, um somit z. B. die Kaufentscheidung oder Einstellungen zu begreifen.

  • Ausgangspunkt für akademische Arbeiten

    Die explorative Forschung wird indirekt als Vorarbeit bei z. B. einer Bachelorarbeit genutzt. Um eine These für eine wissenschaftliche Arbeit zu formulieren, muss zunächst überprüft werden, ob eine explorative Studie vorliegt, auf der eine wissenschaftliche Arbeit aufgebaut werden kann.

WIr helfen gerne weiter