HomeDatenerfassung

Datenerfassung

Datenerfassung

Bei der Datenerfassung handelt es sich um einen Vorgang, Daten zu ergeben und in eine lesbare Form zu bringen. Für die Erhebung stehen verschiedene Methoden zur Verfügung, abhängig von der Messgröße, die für die Erfassung festgesetzt wurde.

Dabei sollte der Unterschied zwischen einer Datenerhebung und Datenerfassung genannt werden. Bei der Datenerhebung wird eine mathematische Berechnung vorgenommen, die als Resultat eine Messgröße hervorbringt. So werden zum Beispiel im Vorfeld einer Bundestagswahl Daten erhoben, um sie als repräsentative Stichproben für Wahlprognosen auszuwerten. Bei der Datenerfassung werden Daten erhoben, die eindeutig und zugänglich sind. Sie werden gesammelt und analysiert. Ziel einer Erfassung ist es nicht, eine Prognose zu erstellen sondern Antworten auf eine ausgewählte Forschungsfrage zu erhalten.

In der Wissenschaft ist die Datenerhebung ein standardisierter Vorgang. Zudem spielt die Erfassung im wissenschaftlichen Alltag eine wichtige Rolle, da durch sie neue Daten gewonnen und analysiert werden. Die Datenerhebung ist ein großer Bestandteil der Erkenntnisgewinnung im wissenschaftlichen Alltag. Nicht nur bei großen Forschungsprojekten sondern auch in kleineren Projekten, die für Dissertationen oder Masterarbeiten angefertigt werden.

Möglichkeiten der Datenerhebung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Daten zu erfassen. Dazu gehören unter anderem
– Das Interviews jeglicher Form
– Fragebogenerfassung
– Experimente
– Messungen und Kartierungen (Beispielsweise wird in den Geowissenschaften ein Gelände sozialwissenschaftlich kartiert, um anhand der Daten Fragen in Hinblick auf die sozialwissenschaftliche Infrastruktur des Geländes beantworten zu können.)

Kriterien für die Datenerfassung

Bei der Datenerhebung müssen folgende Kriterien erfüllt sein, um das Verfahren korrekt durchzuführen:

– Die Daten müssen vollständig und richtig sein. Außerdem müssen die festgesetzten Quoten eingehalten werden.

– Mit der Erhebung geht ein aufwendiges Verfahren einher, da viele und repräsentative Daten eingeholt werden müssen. Das setzt eine geplante, organisierte und strukturierte Vorgehensweise voraus.
– Vor der Ausführung der Datenerfassung muss das Auswertungsverfahren ausgewählt werden. So wird sicher gestellt, dass Daten nicht im Nachhinein verschönert oder verändert werden.