HomeHypothese aufstellen

Hypothese aufstellen

Was ist eine Hypothese?

Eine wissenschaftliche Hypothese ist eine Behauptung, die einen Zusammenhang zwischen zwei Faktoren darstellt, um belegt oder widerlegt zu werden. Eine Hypothese wird als Konditionalsatz formuliert (z. B. “Wenn …, dann …” oder  “Je …, desto …”). 

Hypothesen Bespiele

Wenn Singles länger als 5 Jahre keine Beziehung hatten, dann wirken sie beim Flirten unattraktiver.

Je mehr Vertrauen der Kunde zum Unternehmen hat, desto weniger Kundenkontakte sind für einen Kauf nötig. 

Wenn neu angeeignetes Wissen nicht praxisrelevant ist, wird es schneller vergessen.

Annahme

Eine Annahme ist eine allgemeine und theoretische Aussage. Durch die allgemeine und weitgehende Formulierung ist eine Verifizierung (Bestätigung) oder Falsifizierung (Widerlegung) nicht immer möglich.

Annahme Beispiel

Facebook-Marketing wird von immer mehr Unternehmen genutzt.

These

Eine These ist im Gegensatz zur Annahme eine wesentlich konkretere Behauptung, die überprüft werden muss. Sie beschreibt einen Zustand oder Objekt und stellt einen Zusammenhang her, ohne auf die Intensität des Zusammenhangs einzugehen. Die Gegenmeinung zur These heißt Antithese.

These Beispiel

Facebook-Marketing wird zur Kundenakquise von immer mehr KMU genutzt.

Hypothese

Der Unterschied zwischen einer These und Hypothese besteht in der Intensität des Zusammenhangs. Während eine These eindimensional ist und die Stärke des Zusammenhangs nicht beschreibt, ist die Hypothesen mehrdimensional und beschreibt, wie min. zwei Variablen korrelieren.

Hypothese Beispiel

Je mehr Facebook-Marketing ein KMU nutzt, desto billiger ist die Kundenakquise. 

Eine Hypothese sollte im Rahmen einer Bachelorarbeit oder Masterarbeit generell bestätigt werden. Sollte eine Hypothese trotz aller Erwartungen widerlegt werden, so ist das kein Scheitern, sondern ein wissenschaftliches Ergebnis.

Hypothesen sind für wissenschaftliche Arbeiten nicht zwingend notwendig

Jede wissenschaftliche Arbeit benötigt eine Forschungsfrage, aber nicht zwingend eine Hypothese oder These. Wenn Sie eine These oder Hypothese nutzen, dann wird sie im Rahmen der Forschungsfrage formuliert.

Hypothese aufstellen

Somit kann sie zum Erkenntnisgewinn beitragen und ein Ausgangspunkt für weitere Forschungen sein.

Anforderungen beim Aufstellen von Hypothesen

Was ist eine statistische Hypothese?

Eine statistische Hypothese ist eine zusammenhängende Annahme, die mit Hilfe der mathematischen Statistik als Forschungsmethode überprüft wird. Diese wird in  die Nullhypothese und Alternativhypothese (auch Gegenhypothese / Arbeitshypothese genannt) untergliedert, die die Gegenpositionen bilden.

Was ist eine Nullhypothese?

Die Nullhypothese ist eine Behauptung, dass zwischen zwei gemessenen Variablen kein Zusammenhang besteht. Damit eine Nullhypothese verworfen wird (Falsifizierung), muss die die Gegenhypothese bestätigt werden.

Nullhypothese Beispiel

2% aller Studenten schreiben ihre Abschlussarbeit zu zweit.

Was ist eine Arbeitshypothese?

Die Arbeitshypothese (auch Gegenhypothese und Alternativhypothese genannt) ist eine Behauptung, dass zwischen zwei gemessenen Variablen ein Zusammenhang besteht. Somit widerlegt sie eine Nullhypothese.

Arbeitshypothese Beispiel

Mehr als 2% aller Studenten schreibt ihre Abschlussarbeit zu zweit.

Das Aufstellen von Hypothesen kann nach 2 Ansätzen erfolgen. Beim deduktiven Ansatz werden Hypothesen aufgrund einer Theorie aufgestellt. Der induktive Ansatz erstellt Hypothesen auf Basis der Praxis.