HomeWarum sollte man Nonsens Reden halten?

Warum sollte man Nonsens Reden halten?

Nonsens Reden sind unsinnig, da sie nur Quatsch beinhalten. Warum also eine Nonsens Rede halten? Ist das nicht reine Zeitverschwendung? Nonsens Reden sind keine Zeitverschwendung, denn sie eignen sich hervorragend zum Redetraining. Wer jemals in die Situation kommt, eine Überzeugungs-Rede halten zu müssen, der kann seine Überzeugungskraft mit der Nonsens-Rede trainieren.

Themen für Nonsens Reden

In Bezug auf Themen für Nonsens Reden unterliegt die Fantasie keinen Grenzen. Natürlich ist die Themenwahl von den Interessen des Publikums abhängig. So sollte sich der Redner einer solchen Rede fragen, wie die Zusammensetzung des Publikums ist. Welche Interessen dominieren bei der Zielgruppe? Welche Vorlieben hat das Publikum? Verstehen die Zuhörer Spaß? Gibt es ein aktuelles Thema, welches derzeit eine breite Medienwirksamkeit findet? Wer sitzt im Publikum? Sind des Schüler, Studenten, Vereinsmitglieder, Interessengruppen oder ältere Menschen? Danach richtet sich der Inhalt einer Nonsens Rede.

Und so sprach ein Tierarzt bei der Messe Mensch und Tier über die Schildkröte als Haustier für ältere Menschen. Ein Ernährungsberater wollte in einem Referat wissen, ob es sich bei Insekten um ideale Nahrungsergänzungsmittel handelt. Für ein Mehr an Rechten für Wollmäuse sprach sich die Gewerkschaft in einer Rede vor Reinigungskräften aus. Für einen Chill-Out-Raum in der Schule warb ein Schüler in einer Rede vor Klassenkameraden und Lehrer. Wie sich hieran zeigt gibt es kein Thema, welches für Nonsens Reden zu abwegig ist. Wichtig ist allein die Vermittlung des Inhaltes.

Für spannenden Aufbau sorgen

Auch die Nonsens Rede sollte spannend erzählt sein. Da der Inhalt eher banal ist, ist es wichtig, dass sich das Publikum gut unterhalten fühlt. Und so folgt die Nonsens Rede dem gleichen Aufbau wie eine gewöhnliche Rede. Das bedeutet, dass besonders der Anfang der Rede spannend sein sollte. Beim Publikum muss gleich zu Beginn Neugier erzeugt werden. Dann hat der Redner für die kommenden Teile der Rede leichtes Spiel. Dieser Rest unterteilt sich in einen Hauptteil und den Schluss. All diese Teile müssen überzeugen im Hinblick auf den Inhalt. Nur so wird das Publikum die Rede begeistert aufnehmen. Der Redner einer Nonsens Rede ist gut beraten, wenn er am Schluss eine kleine Pointe einbaut, die für Lachen oder Erstaunen sorgt. Durch eine Pointe brennt sich die Rede nachhaltig in das Gedächtnis der Zuhörer ein. Und mit der Rede bleibt auch der Redner unvergessen. Das alles ist wichtig, da eine Nonsens Rede vom Humor lebt.

Der Sinn vom Unsinn

Doch unabhängig von der Themenwahl und dem Aufbau der Rede ist die Frage nach dem Sinn von Nonsens Reden noch immer unbeantwortet. Welchen Sinn hat eine unsinnige Nonsens Rede? Oder anders: Warum quält die Lehrkraft ihre Schüler mit einer solchen Aufgabe? Nonsens Reden sind niemals unsinnig. Wie keine andere Rede fordern sie die Fantasie, Kreativität und den Innovationsgeist der Schüler. Das beginnt bereits bei der Themenwahl. Oft ist das der schwierigste Teil der Nonsens Rede. Nach der Themenwahl beginnt die Ausgestaltung der Rede. Da diese dem üblichen Aufbau einer Rede folgt, eignet sich die Nonsens Rede hervorragend als Training zum Reden schreiben. Doch das Schreiben der Rede genügt nicht. Was dann folgt ist das Halten, bzw. das Präsentieren der Rede. Und auch hier eignen sich Nonsens Reden als Trainingsvorlage. Eine humorvolle Nonsens Rede benötigt eine entsprechende Vortragstechnik. Diese sollte auf keinen Fall eintönig, einsilbig, langweilig, fad oder gar einschläfernd sein. Nein, der Redner sollte seinen Vortrag mit Begeisterung, Hingabe und Leidenschaft halten. Dazu gehört, dass die Sätze mit Betonung vorgetragen werden. Auch kann das Publikum durch entsprechende Fragen in die Rede einbezogen werden. Es ist wichtig, dass der Redner Selbstbewusstsein ausstrahlt. Dann wird ihm die Aufmerksamkeit des Publikums sicher sein. Damit nichts schief geht hilft es die Rede quasi als Generalprobe vor Freunden zu halten. Deren Begeisterung ist ein Maßstab für den großen Auftritt. Nonsens Reden sind also niemals unsinnig. Sie verpassen dem künftigen Redner das Rüstzeug auf dem Weg zum Profi.

Der Sinn vom Unsinn