HomeBlogDarf man in wissenschaftlichen Arbeiten Wikipedia zitieren?

Darf man in wissenschaftlichen Arbeiten Wikipedia zitieren?

Wikipedia zitieren

Wikipedia ist ein äußerst populäres Online-Lexikon, auf das die meisten Menschen bei ihrer Recherche im Internet wohl bereits zurückgegriffen haben. Auch wenn Wikipedia als Quelle einige Vorteile mit sich bringt, da die Artikel zum Beispiel regelmäßig aktualisiert werden, ist die Nutzung von Wikipedia in wissenschaftlichen Arbeiten durchaus nicht unumstritten. Das ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die fachliche Kompetenz der Verfasser meist nicht sichergestellt werden kann und deren Identität häufig nicht bekannt ist. Somit lässt sich nur schwer einschätzen, ob die Informationen, die bei Wikipedia auftauchen, in der Tat korrekt und stichfest sind. Auf den ersten Blick gibt es daher gleich zwei Gründe, die dafür sprechen, dass Wikipedia bei einer wissenschaftlichen Arbeit besser nicht zitiert werden sollte.

Wikipedia zitieren – was spricht dagegen?

Obwohl es durchaus viele Inhalte bei Wikipedia gibt, die von einer sehr guten Qualität geprägt sind, gilt dies längst nicht für alle Artikel. Dies ist wohl der wichtigste Grund, warum man in wissenschaftlichen Arbeiten besser nicht Wikipedia zitieren sollte. Die Gefahr, dass der Bachelor-, Master- oder Doktor-Anwärter seine Argumentstationskette auf unwahren Inhalten aufbauen könnte, ist bei einem Zitat von Wikipedia einfach zu groß.

Wikipedia zitieren – wann ist dies bei einer wissenschaftlichen Arbeit erlaubt?

Wann sollte man in einer wissenschaftlichen Arbeit denn nun Wikipedia zitieren? Wikipedia zitieren die Autoren am besten dann, wenn es bei der wissenschaftlichen Arbeit um dieses Online-Lexikon selbst geht. Ein Beispiel für eine solche Arbeit könnte eine Bachelorthese sein, die sich mit den Schwächen oder Ungereimtheiten der Plattform befasst. Sofern Wikipedia den zentralen Gegenstand der eigenen Arbeit darstellt, wäre es geradezu töricht, diese Quelle nicht zu zitieren. Allerdings ist dennoch Vorsicht geboten, da die Autoren den Wahrheitsgehalt der Inhalte bei Wikipedia weiterhin selbst einschätzen müssen, was ohne das dazugehörige Fachwissen und andere Quellen, die als wesentlich vertrauenswürdiger gelten, nicht möglich ist.

So können Studenten Wikipedia bei der Recherche dennoch nutzen

Nur weil die meisten Autoren bei ihren wissenschaftlichen Arbeiten besser nicht Wikipedia zitieren sollten, soll das nicht heißen, dass die Nutzung von Wikipedia komplett verboten ist. Vielmehr gilt Wikipedia durchaus als beliebte Quelle, um sich erst einmal einen Überblick über das jeweilige Themengebiet zu verschaffen. Allerdings sollte die eigene Recherche den Autor anschließend deutlich weiterführen, indem wissenschaftlich wertvollere Literatur das Verständnis des und den Einstieg in das Thema vertieft.
Wikipedia ist in diesem Zusammenhang als eine Art Enzyklopädie anzusehen, die einem ersten Überblick über ein recht großes Wissensgebiet dient. Nur wissenschaftlich fundierte Literatur sollte letztendlich jedoch genutzt werden, um sich das nötige Fachwissen für die eigene wissenschaftliche Arbeit anzueignen. Allerdings kann Wikipedia auch in dieser Hinsicht hilfreich sein. Immerhin enthalten viele Artikel bei Wikipedia durchaus Verweise zu weiteren Quellen, die mitunter von einer höheren wissenschaftlichen Güte geprägt sind. Diese Quellen können bei dem Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit demnach durchaus interessant sein.

Neben dem Verweis auf viele nützliche Quellen besticht Wikipedia vor allem mit seiner Aktualität. Gerade Fachlektüre in Form von Büchern ist oftmals antiquiert, wenn es um den aktuellen Stand der Forschung geht. Wer auf der Suche nach taufrischen Informationen ist, kann Wikipedia somit als eine Art Orientierungshilfe bei seiner wissenschaftlichen Arbeit nutzen. Ein kompletter Verzicht auf Wikipedia bei der eigenen Recherche wäre demnach wenig sinnvoll. Vielleicht würden dem Verfasser der wissenschaftlichen Arbeit dadurch sogar einige nützliche Informationen entgehen.

Wer Wikipedia aus einem der genannten Gründe als Recherchetool für seine wissenschaftliche Arbeit verwendet, sollte dennoch davon Abstand nehmen, diese Quelle zu zitieren. Das bedeutet nicht, dass Wikipedia nicht als Quelle im Literaturverzeichnis der eigenen Arbeit erscheinen sollte. Immerhin wurde die Quelle durchaus bei der eigenen Recherche genutzt und konnte mitunter gewinnbringende Informationen in Form eines Verweises auf weitere interessante Quellen aufzeigen.

Warum sich viele Professoren gegen Wikipedia aussprechen

Viele Professoren haben leider damit zu kämpfen, dass immer mehr ihrer Absolventen dreist bei verschiedenen Quellen im Internet abschreiben. In diesem Zusammenhang ist auch Wikipedia häufig zu nennen. Dabei erkennen die Professoren nicht nur das Problem der fehlenden Qualitätssicherung sowie die Anonymität der Verfasser der Inhalte bei Wikipedia an. Vielmehr wird die Aktualität von Wikipedia auch zum Problem. Diese führt dazu, dass die Inhalte bei dem bekannten Online-Lexikon immer wieder überarbeitet werden.
Auch wenn Wikipedia eine öffentliche Quelle darstellt, die dauerhaft zur Verfügung steht, ändern sich die Inhalte ständig und zwar mit einer Regelmäßigkeit, die oft noch höher ausfällt als bei vielen anderen Quellen aus dem Internet. Somit lassen sich die Zitate auf der Webseite von Wikipedia später nicht immer lückenlos nachvollziehen. Diese Bedenken haben in der Summe dazu geführt, dass viele Hochschulen das Zitieren von Wikipedia streng untersagen. Meist wird dieser Umstand in der Prüfungsverordnung der jeweiligen Hochschule genau festgehalten. Wer sich in dieser Hinsicht unsicher ist, kann auch seinen Prüfer direkt fragen, ob das Zitieren von Wikipedia gestattet ist. Die meisten Prüfer werden dies jedoch verneinen.

Zitate von Wikipedia am besten nur mit sehr guter Begründung verwenden

Sollte die eigene Hochschule die Nutzung von Zitaten von Wikipedia nicht komplett untersagt haben, gibt es jedoch eine Besonderheit, die beim Zitieren zu beachten ist. Schließlich ist es bei wissenschaftlichen Arbeiten immer so, dass die Quellen, welche der Autor letztendlich verwendet, auf ihre Vollständigkeit, Plausibilität, wissenschaftliche Güte und Objektivität hin überprüft werden müssen. Das gilt bei Wikipedia ganz besonders.

Daher sollten die Autoren detailliert begründen können, warum sie Wikipedia zitieren. Gibt es zum Beispiel ein anderes Nachschlagewerk, welches anstatt Wikipedia hätte zitiert werden können, so ist dieses Nachschlagewerk fast immer zu bevorzugen. Hat der Autor dennoch auf ein Zitat von Wikipedia gesetzt, so wird dies von den Prüfern häufig als reine Bequemlichkeit gewertet und dem Prüfling daher negativ angekreidet. Als Faustregel gilt, dass Alternativquellen gegenüber Wikipedia zu bevorzugen sind. Falls die Aktualität der Inhalte bei Wikipedia für das Zitieren spricht, sollte dies klar erwähnt werden.

Sofern es sich um eine Arbeit über Wikipedia selbst handelt, ist dies meist Begründung genug, um diese Quelle zu zitieren. Wie bereits angesprochen, ist auch in diesem Fall Vorsicht bei der Auswahl der konkreten Zitate geboten. Noch dazu sind die Nennung des Permalinks sowie des Abrufdatums ein Muss, wenn ein Autor Wikipedia in einer wissenschaftlichen Arbeit direkt zitieren will.

Comments(0)

Leave a Comment