HomeForschungsantrag schreiben lassen

Forschungsantrag schreiben lassen

Die Antragsstellung ist in vielen Fällen äußerst komplex und zeitintensiv und um nicht unnötig viel Zeit zu vergeuden, helfen wir Ihnen dabei gerne professionell und fundiert weiter.

Wir garantieren Ihnen

Erfahrene und kompetente Ghostwriter

Anonyme und schnelle Kommunikation

Individuelle Wünsche

Termintreue Lieferung

Lektorat und Plagiatsprüfung

Zahlung nach Arbeitsfortschritt

Um eine Doktorandenstelle oder ein Forschungsstipendium müssen Sie sich i. d. R. bewerben. Für die Bewerbung müssen Sie einen Forschungsantrag einreichen. Da die Universitätskassen chronisch leer sind, ist es meist schwer Fördergelder für wissenschaftliche Projekte zu erhalten. Mit unserer Hilfe steigern Sie erhebliche Ihre Chancen.

Professioneller Forschungsantrag

Wozu müssen Sie einen Forschungsantrag stellen?

Mit dem Antrag soll gewährleistet werden, dass Sie ausreichend Vorarbeit bei der Literaturrecherche und Forschung auf Ihrem Fachgebiet geleistet haben, um die bereits bestehenden Erkenntnisgewinne bei Ihrer Forschung einzubeziehen. Somit soll vermieden werden, dass bereits erforschte Erkenntnisse nicht übersehen werden.
Der Forschungsantrag geht zwar von bestimmten Voraussetzungen aus, allerdings lassen sich Forschungsergebnisse nicht voraussagen, sodass die Forschungsziele häufig während der Forschung angepasst werden. Schlussendlich muss dem Forschungsantrag von einer akademischen Community zugestimmt werden.

Forschungsantrag schreiben lassen

Der Ghostwriter-Pool von Business And Science umfasst viele Dozenten, die gegenwärtig an Lehrstühlen arbeiten. Darunter sind auch zahlreiche promovierte Akademiker zu finden, welche bereits für sich selber erfolgreiche Forschungsanträge gestellt haben. Viele von ihnen haben zahlreiche Publikationen in ihren Fachrichtungen vorzuweisen und kooperieren international mit anderen Dozenten. Dadurch besitzen sie viele nützliche Kontakte und Wissen, um einen erfolgreichen Forschungsantrag zu schreiben.

Unsere Experten haben gute Kontakte und viel Erfahrung

Ein paar unserer Autoren sind zudem für Forschungsgemeinschaften tätig, sodass sie selbst sich auch mit der Auswertung von Forschungsanträgen beschäftigten und daher genau wissen, worauf es ankommt und weshalb viele Forschungsanträge abgelehnt werden. Manchmal liegen die Gründe in Kleinigkeiten wie ein unpräzise dargelegter Forschungsmehrwert.
Auf Grund unserer international tätigen Ghostwriter haben wir ebenfalls das länderübergreifende spezifische Fachwissen, um Ihren Forschungsantrag entsprechend anzupassen. Sie können uns gerne bereits angefertigte Forschungsanträge schicken, damit wir Ihnen diesbezüglich Feedback liefern. Wenn Sie Ihren Forschungsantrag schreiben lassen, können Sie mit einem professionellen Antrag von unseren Experten rechnen.

Was beinhaltet der Forschungsantrag?

Literaturrecherche

Unsere Experten werden im Rahmen des Antrags nur aktuelle und forschungsrelevante Quellen nutzen. Wenn Sie auf ausgewählte Quellen zurückgreifen wollen, wird der Ghostwriter Ihre Quellen obligatorisch berücksichtigen. Die ausgewählten Quellen müssten Sie uns in digitaler Form zuschicken.

Gliederung

Sie erhalten eine aufeinander abgestimmte Gliederung, die z. B. den Anforderungen der DFG entsprechen, wenn Sie Ihren Forschungsantrag schreiben lassen. Sollten Sie Ihren Antrag bei einer anderen Anlaufstelle einreichen wollen, die über einen abweichenden Aufbau eines Antrags verfügt, wird der Ghostwriter Ihren Antrag entsprechend anpassen.

Ghostwriting

Wenn Sie Ihren Forschungsantrag schreiben lassen, erstellt der Ghostwriter den Antrag mit allen Verzeichnissen (Inhaltsverzeichnis, Literaturverzeichnis usw.) inkl. Deckblatt. Unter unseren Akademikern befinden sich Muttersprachler aus der DACH- und englischsprachigen Raum, sodass Sie auch Ihren Antrag auf Deutsch oder Englisch verfassen können.

Lektorat

Nachdem der Forschungsantrag verfasst wurde, folgt ein professionelles Lektorat. Fachspezifische Lektoren überprüfen die sprachliche und inhaltliche Stimmigkeit des Antrags.

Formatierung

Der Forschungsantrag wird nach wissenschaftlichen Standards einheitlich formatiert. Unsere Ghostwriter beherrschen gängige Zitierweisen (APA, Chicago, Harvard, deutsche Zitierweise) und können bei Bedarf auch Ihre Formatierungsrichtlinien einhalten.

Plagiatsprüfung

Zum Schluss durchläuft der Forschungsantrag noch eine Plagiatsprüfung. Selbst Hochschulen in der DACH-Region nutzen unsere Plagiatssoftware, da sie zuverlässige Ergebnisse liefert. Somit haben Sie die Sicherheit, ein Unikat zu erhalten, wenn Sie Ihren Forschungsantrag schreiben lassen. Ein SSL-Zertifikat und weitere Verschlüsselungen geben Ihnen die Sicherheit und ermöglichen eine anonyme und diskrete Zusammenarbeit.

Teillieferungen & Zahlung

Sie erhalten den Antrag in Teillieferungen, sodass Sie den Arbeitsfortschritt in regelmäßigen Abständen mit verfolgen können. Im Rahmen jeder Teillieferungen können Sie die Teilbeträge mittels Banküberweisung oder PayPal bezahlen, wenn Sie Ihren Forschungsantrag schreiben lassen. Des Weiteren können Sie die Leistung auch über eine Ratenzahlung finanzieren.

Hier finden Sie weitere wichtige Infos zum Forschungsantrag

Anleitung: Aufbau eines Forschungsantrags

1. Schritt – Daten zum Antrag übermitteln

Über das DFG-Portal müssen Sie einen elektronischen Fragebogen auszufüllen, in dem Sie Angaben zum Forschungsvorhaben und zu den beteiligten Personen machen. Der Forschungsantrag kann sowohl auf Deutsch als auch Englisch eingereicht werden. Auf dem Portal müssen Sie sich zunächst registrieren.

2. Schritt – Forschungsvorhaben beschreiben

In dem inhaltlichen Teil des Antrags beschreiben Sie detailliert Ihr Forschungsvorhaben. Dabei muss folgender Aufbau eingehalten werden:

1. Titelblatt / Thema

Der Titel muss so kurz und prägnant wie möglich sein. Auf allgemeine Formulierungen sollten Sie verzichten, da Sie das Komitee nicht überzeugen. Somit ist es eine Mischung aus einer wissenschaftlicher Formulierung und einem Clickbait-Titel.
Sollten Sie Hilfe bei der Themenwahl benötigen, haben wir einen passenden Beitrag dazu erstellt (Beschreibung + Video + Beispiele). Mit dieser Anleitung können Sie einfach und schnell Ihr Forschungsthema formulieren.

2. Abstract

Im Abstract (auch Zusammenfassung genannt) stellen Sie alle wichtigen Ziele und Ihr Vorhaben kurz vor. Das Abstract erfüllt noch zwei Ziele:

1. Anhand des Abstracts werden die interdisziplinären Gremien der DFG zusammengestellt, um über Ihrem Antrag zu entscheiden.

2. Bei einem bewilligten Antrag wird Ihr Abstract in einer öffentlichen Datenbank hochgeladen.

Umfang: Max. eine DIN A4-Seite

Sollten Sie Hilfe bei der Erstellung eines Abstracts benötigen, stehen Ihnen unsere Ghostwriter gerne zur Verfügung.

3. Forschungsstand

Im Forschungsstand (auch State of the Art) legen Sie nur die aktuellen Erkenntnisse präzise und knapp dar, die unmittelbar mit Ihrem Forschungsvorhaben in Verbindung stehen. Somit ordnen Sie Ihre eigenen Arbeiten ein und legen dar, wo Sie anknüpfen und einen weiterführenden Beitrag leisten werden.

Einen detaillierten Beitrag haben wir dazu auch erstellt.

4. Eigene Vorarbeiten

Hier legen Sie Ihre eigenen Vorarbeiten detailliert dar und diese belegen Sie mit eigenen und fremden Quellen. Dabei stellen Sie die relevantesten Forschungsergebnisse zusammen. Bei Fortsetzungsanträgen müssen die bisher erzielten Forschungsergebnisse dokumentiert werden. Des Weiteren legen Sie auch wichtigsten Veröffentlichungen (außer Abschlussarbeiten oder Dissertationen) als Kopie bei, die nicht älter als 5 Jahre sind und unmittelbar mit Ihrem Forschungsvorhaben in Verbindung stehen. Dadurch legen Sie nicht Ihre Belesenheit dar, sondern die selektive Entscheidungskompetenz, was für Ihr Vorhaben entscheidend ist.

5. Ziele und Arbeitsprogramm

In den Zielen und dem Arbeitsprogramm erklären Sie, mit welchen Methoden, Mitteln und in welcher Abfolge Sie Ihr Forschungsziel erreichen. Dabei gehen Sie auch  Ihrem Forschungsvorhabens auf den Grund.

5.1 Forschungsfrage und -ziel

Die Forschungsfrage muss knapp aber präzise formuliert werden. Sie bildet somit die Antwort auf das Forschungsziel, das ein inhaltlichen und / oder methodischen Erkenntnisgewinn zur Folge hat. Wenn Ihr Vorhaben auch wirtschaftliche, technische oder gesellschaftliche Erkenntnisse erbringt, müssen Sie unbedingt darauf aufmerksam machen, weil das den Wert Ihres Forschungsvorhabens steigert und somit auch die Chance auf die Bewilligung.

Wenn Ihnen die Formulierung der Forschungsfrage und Zielsetzung Schwierigkeiten bereitet, haben wir für die passenden Beiträge. Gerne können wir Sie auch dabei unterstützen.

5.2 Arbeitsprogramm

5.2.1 Forschungsdesign

Im Forschungsdesign Ihres Forschungsantrags geben Sie an, wie Sie die Forschungsfrage überprüfen möchten. Bennen Sie konkret, welches Forschungsdesign Sie nutzen. Hier müssen Sie erwähnen, ob Sie eine qualitative oder quantitative Forschung durchführen möchten.

5.2.2 Datenerhebung und -auswertung

Bei der Datenerhebung geben Sie an, welche Daten und mit welchen Mitteln Sie erheben möchten. Auch die Art und Weise, wie Sie diese Daten erfasst haben, ist hierbei bedeutsam.
Bei der Datenauswertung nennen Sie die Instrumente, wie Sie die Daten auswerten werden. Handelt sich hierbei um eine computergestützte Auswertung (z. B. mittels SPSS oder R) oder müssen Daten interpretiert werden (z. B. Inhaltsanalyse nach Mayring).

5.2.3 Zeitrahmen

Für Ihr Forschungsvorhaben müssen Sie einen Zeitplan angeben, in dem Sie detailliert eine einfache Übersicht über die einzelnen Schritte (z. B. Literaturrecherche, Datenerhebung) geben. Hier wird eine Tabellenform bevorzugt.
Unser Tipp: Planen Sie einen Zeitpuffer ein, weil es immer zu Verzügen kommen kann, die bei fehlenden zeitlichen Puffern einen Zeitdruck verursachen. Unter Zeitdruck kommt es schnell zu Fehlern oder Qualitätsnachlässen und das sollten Sie unbedingt vermeiden.

5.3 Beantragte Mittel

Personalmittel

Wenn Sie Personalmittel beantragen, gibt es zwei Möglichkeiten für die Kalkulation: 1. Sie beantragen einen ungefährem Betrag der Personalmittel. Sollte die Kalkulation zu knapp geplant worden sein, erhalten Sie den Differenzbetrag nachträglich. 2. Ihnen wird nur ein fester Betrag für die Personalmittel bewilligt. Sollten Sie diesen falsch kalkuliert haben, müssen Sie selber den Differenzbetrag bezahlen. Daher ist hier eine gute Kalkulation sehr wichtig. Sie erhalten prinzipiell von der DFG für die Entgeltgruppe 13 50 %-Stellen bewilligt. Bei einer vollen Mitarbeiterstelle nach Entgeltgruppe 13 benötigen Sie eine besondere Begründung für die Bewilligung.

Sachmittel

Bei der Kalkulation von Sachmitteln mit einem Wert von über 10.000 €, werden Vergleichsangebote verlangt. Wenn Ihre Universität zwar über die Sachmittel verfügt, diese aber permanent ausgelastet sind, sodass Ihr Forschungsvorhaben nicht umgesetzt werden kann, sollten Sie das erwähnen. Somit legen Sie dar, dass Sie sich mit dieser Möglichkeit bereits auseinandergesetzt haben. Sollten Sie selber das Gerät nicht zu 100% auslasten, nennen Sie auch weitere Verwendungszwecke, sodass auch andere Wissenschaftler von Ihrem Forschungsantrag indirekt profitieren könnten.

Reisemittel

Alle mit Ihrem Forschungsvorhaben stehenden Reisekosten von Personen oder Transportkosten von Geräten können durch die DFG finanziert werden. Darunter fallen auch Übernachtungs- und Verpflegungskosten. Dabei werden Verpflegungskosten im Inland mit 24 € bei einer Reisedauer unter 24h berechnet. Bei Auslandsaufenthalten werden länderspezifische Tagessätze gezahlt.

6. Vorläufiges Literaturverzeichnis

Im Literaturverzeichnis müssen alle eigenen und fremden Quellen angeben werden.

Unser Tipp: Wenn Sie schnell an thematisch passende Quellen herankommen möchten, können Sie auch ins Literaturverzeichnis von thematisch passenden wissenschaftlichen Arbeiten schauen. Hier finden Sie schon viele interessante Quellen, die sich auf jeden Fall anschauen sollten.

Achtung: Nicht jede Quelle ist wirklich für Ihren Forschungsantrag zitierwürdig.

Benötigen Sie Hilfe bei der Literaturrecherche? Wir suchen die Quellen für Sie!

3. Schritt – Anlagen

Abschließend müssen Sie Ihren wissenschaftlichen Lebenslauf inkl. max. 10 Ihrer relevantesten Veröffentlichungen anhängen. Die Veröffentlichungen müssen nicht unbedingt thematisch zum Thema Ihres Antrags passen. Sollten besondere Umstände vorliegen, die Sie in Ihrer wissenschaftlichen Arbeit beeinträchtigen (z. B. alleinerziehendes Elternteil oder Krankheiten), sollten Sie darauf hier explizit aufmerksam machen.

Was ist ein Forschungsantrag?

Mit einem Forschungsantrag beschreibt der Bewerber sein Untersuchungsvorhaben und beantragt hierfür finanzielle Mittel für die Umsetzung. Hierbei müssen die Sponsoren von der Forschungswürdigkeit des Projekts überzeugt werden. Ein Forschungsantrag umfasst ein Abstract, Inhaltsverzeichnis, Forschungsgegenstand, Stand der Forschung, Forschungsziel, methodisches Vorgehen sowie ein Literaturverzeichnis.
Als Voraussetzung für die Stellung eines Forschungsantrags gelten i. d. R. eine Promotion und eine Festanstellung in einer öffentlichen Forschungsinstitution. Mit diesem Forschungsantrag können Sie ein vielversprechendes Forschungsvorhaben umsetzen, das Ihnen einen wissenschaftlichen Durchbruch ermöglichen könnte. Im Rahmen des Antrags sind zahlreiche Zu- und Recherchearbeiten zu erledigen, die zeitintensiv sind. Diese Arbeit können Sie schnell und unkompliziert an Spezialisten aus Ihrem Fachgebiet outsourcen.

Anlaufstellen für Forschungsanträge

Mit einem argumentativ stark fundiert verfassten Forschungsantrag können Sie die Chance bei unterschiedlichen Forschungsgemeinschaften haben, eine Förderung zu bekommen. Für Kosten für Personal, wissenschaftliche Geräte, Reisen und Verbrauchsmittel kommen u. a. die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Volkswagen-Stiftung, BMBF, Österreichische Forschungsgemeinschaft (ÖFG) und die Schweizerischen Nationalfonds (SNF) auf.

Warum sollten Sie auf unsere Hilfe zurückgreifen?

Wir haben bereits zahlreiche Forschungsanträge erstellt, die von der DFG bewilligt wurden. Möchten Sie Ihre Chancen auf die Antragsbewilligung erhöhen? Dann sollten Sie nichts dem Zufall überlassen und das Know-how unserer fachspezifischen Ghostwriter nutzen!